+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1
    Avatar von freaky
    Dabei seit
    05/2010
    Bundesland
    Brandenburg
    Ort
    Frankfurt a. d. Oder
    Alter
    27
    Beiträge
    151

    Soll die DM wieder zurück?

    Kenne viele, die immer noch alles in DM unrechnen zb. beim Einkaufen und dann rumjammenr weil damals alles besser war. Und durch den Euro ist wohl eh alles teurer geworden.

    Was sagt ihr dazu?

  2. Nach oben    #2
    abgemeldet
    Dabei seit
    01/2011
    Beiträge
    77
    Teurer wird sowieso alles, sowohl mit dm als auch mit euro :|

  3. Nach oben    #3
    Avatar von queer
    Dabei seit
    05/2010
    Bundesland
    Sachsen
    Ort
    Leipzig
    Alter
    26
    Beiträge
    190
    Ich finde den Euro besser als die DM.

    1. Ist der Euro sehr stark.
    2. Fördert er die Zusammengehörigkeit der Euroländer.
    3. Er sieht frisch und unverbraucht aus.

  4. Nach oben    #4
    Avatar von BlackJack
    Dabei seit
    05/2010
    Bundesland
    Hamburg
    Ort
    Hamburg (Nord)
    Beiträge
    210
    Find das wäre doch scheiß egal, ob da jetzt DM oder € draufsteht. Wenn man die Währung wieder umstellt würde es nur wieder teurer werden. Denn mit der Währung hat das nix zu tun, das ist nur die große Kapitalismusblase, die alle so nervt.

    Geld komplett abschaffen, oder wenigstens auf seine ursprüngliche Form zurückbringen, das wäre eine Alternative.

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Artemis
    Dabei seit
    01/2011
    Bundesland
    Brandenburg
    Alter
    25
    Beiträge
    975
    Es ist nicht scheißegal und Geld komplett abzuschaffen geht nicht.

  6. Nach oben    #6
    Avatar von Blindgänger
    Dabei seit
    06/2010
    Bundesland
    Niedersachsen
    Ort
    Laatzen
    Alter
    25
    Beiträge
    201
    Diese Umrechnung ist ziemlich unnötig... nach mittlerweile fast 9 Jahren hat jeder das Gefühl für den Wert der DM verloren... ein Preis der in z.b. 2 Mark umgerechnet wird, wird unterbewusst mit 2 Euro assoziiert und kommt einem deswegen auch so hoch vor. Was ja verständlich ist..

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Emopopper
    Dabei seit
    01/2011
    Alter
    33
    Beiträge
    1.361
    Zitat Zitat von queer Beitrag anzeigen
    Ich finde den Euro besser als die DM.

    1. Ist der Euro sehr stark.
    2. Fördert er die zusammengehörigkeit der Euroländer.
    3. Er sieht frisch und unverbraucht aus.
    Ich glaube Du hast 0 Ahnung von dem was Du sagst.

    1. Der Euro ist sehr schwach.
    2. Nein.
    3. Nein.

  8. Nach oben    #8
    Avatar von Luzifer94
    Dabei seit
    06/2010
    Bundesland
    Thüringen
    Ort
    Eisenach
    Alter
    26
    Beiträge
    126
    Ne der Euro soll schon bleiben. Bringt so einige Vorteile mit sich.
    Man muss jetzt zb. innerhalb Europas nicht mehr ständig umtauschen. Außerdem glaub ich ne dran das dadurch alles teurer geworden ist. Denk ehr mal die allgemeiner Preissteigerung macht den Leuten zu schaffen. Und wir müssen auch als Gemeinschaft währungsmäßig an einem Strang ziehen wenn wir dauerhaft gegen Großmächte wie Amerika und Asien bestehen wollen.
    Und man sollte auch "loslassen" können!!!

  9. Nach oben    #9
    Avatar von Pauli love Astra
    Dabei seit
    01/2011
    Bundesland
    Hamburg
    Ort
    Bergedorf
    Alter
    26
    Beiträge
    650
    das problem ist nicht der euro sondern die eu,
    falls ihr es schon mitbekommen habt, bin ich ja eh nicht so der große freund des staats und so, und man hat ja an Griechenland gesehen was die eu und der euro so mit sich bringen.
    und zwar nur mehr schulden. und was ist jetz mit italien? genauso ein scheiß. man sollte die ganze eu abschaffen

  10. Nach oben    #10
    Avatar von Emopopper
    Dabei seit
    01/2011
    Alter
    33
    Beiträge
    1.361
    Zitat Zitat von Pauli love Astra Beitrag anzeigen
    das problem ist nicht der euro sondern die eu,
    falls ihr es schon mitbekommen habt, bin ich ja eh nicht so der große freund des staats und so, und man hat ja an Griechenland gesehen was die eu und der euro so mit sich bringen.
    und zwar nur mehr schulden. und was ist jetz mit italien? genauso ein scheiß. man sollte die ganze eu abschaffen
    "Das vereinte Europa" .. Ja bin ich auch kein Fan von und ich finde immernoch, dass Europa + der Euro Todesstöße sind.

  11. Nach oben    #11
    Avatar von queer
    Dabei seit
    05/2010
    Bundesland
    Sachsen
    Ort
    Leipzig
    Alter
    26
    Beiträge
    190
    Glaub du hast Null Ahnung Emopopper! Und Pauli erzählt auch nur Grütze.

    Also die Euroeinführung bringt viele wesentliche Vorteile mit sich. Es erleichtert den Handel der Mitgliedsländer, da der Zoll und andere Abgaben wegfallen. Es gibt ne größere Preistransparenz und eine Erleichterung bei der Vergleichbarkeit der Preise.
    Außerdem schafft die einheitliche Eurowährung eine vergleichbare Kalkulationsbasis und dadurch gibt’s unter den Unternehmen mehr Wettbewerb da mehr Unternehmen an Ausschreibungen teilnehmen. Durch höhere Wettbewerbsfähigkeit besteht zumindest langfristig die Chance auf mehr Arbeitsplätze.
    Und zum Teufel natürlich lässt die gemeinsame Währung Europa mehr zusammenrücken, trotz den noch vielen kulturellen und nationalen Unterschiede. So kann man mithilfe der Wirtschaft auch politisch und gesellschaftlich auf Dauer einiges erreichen. Und wie bereits erwähnt wurde fällt der nervige Umtausch im Urlaub weg.

    Klar hat die DM in den mehr als 40 Jahre ihrer Existenz eine gewisse Stabilität und ein gutes Image erreicht. Aber der Euro hat mehr Zukunft, da wir uns international in einem größeren Maße messen müssen!

  12. Nach oben    #12
    Avatar von Emopopper
    Dabei seit
    01/2011
    Alter
    33
    Beiträge
    1.361
    Und weil ich keine Ahnung habe und Pauli auch nur Grütze redet, sinkt der Euro-Kurs fast täglich, hinter Löhne und Preise wurde einfach ein € Zeichen gesetzt und wir kommen einer Inflation immer näher. Stimmt schon (zumindest zum Teil), was du erzählst, queer.
    Nur solltest du diese Schwarz/Weiß-Denkweise abstellen und die Sache objektiv betrachten.

    Achja und ich wüsste gerne, wo denn die vielen neuen Arbeitsplätze zu finden sind, von denen du berichtest.

  13. Nach oben    #13
    Avatar von Pauli love Astra
    Dabei seit
    01/2011
    Bundesland
    Hamburg
    Ort
    Bergedorf
    Alter
    26
    Beiträge
    650
    popper da sags du weise worte,
    und auserdem habe ich genung ahnung um in politik nee 1 zu haben queer.
    ich habe halt etwas andere ansichten als du

  14. Nach oben    #14
    Avatar von Mio
    Dabei seit
    02/2011
    Bundesland
    Hamburg
    Ort
    Hamburg
    Alter
    32
    Beiträge
    10
    Dass wegen dem Euro alles teurer geworden ist, halte ich für sehr unwarscheinlich. Die Rohstoffpreise sind wegen der hohen Nachfrage gestiegen, genauso die Mehrwertsteuer. Das wäre so oder so passiert, auch mit der DM.

    Nachteil ist, durch den Euro sind wir jetzt mehr an den anderen EU-Ländern gebunden, der hohe Börsenkurs ist nicht mehr nur von Deutschland abhängig. Die DM war stabiler, der Euro ist internationaler.

  15. Nach oben    #15
    Avatar von Artemis
    Dabei seit
    01/2011
    Bundesland
    Brandenburg
    Alter
    25
    Beiträge
    975
    Wow, Pauli hat ne 1 in Politik. Wählt ihm zum Kanzler, weil Noten ja so eine tolel Erfindung sind.

    Die Problematik liegt darin, dass die EU Länder scheinbar nur wegen der politischen Vorteile aufgenommen wurden, nicht wegen der wirtschaftlichen Lage und der Art ihren Haushalt zu führen. Mio hat das ganze schön beschrieben, deswegen kann man den Euro auch nicht abschaffen. Aber man könnte die Mentalität der Bevölkerung verändern, man könnte den Staat dazubringen mehr in die Wirtschaft einzugreifen, man könnte somit Banken verstaatlichen, man könnte das Bonus-Malus System einführen, man könnte Manager mit ihrem Eigenkapital haften lassen, man könnte....
    Man kann soviel machen, aber ändern muss sich auf jeden Fall etwas.
    Wir wirtschaften uns kaputt, wir brauchen keinen Wachstum mehr, sondern eine stabile, nachhaltige Wirtschaft.

  16. Nach oben    #16

    Dabei seit
    03/2011
    Alter
    29
    Beiträge
    97
    Zitat Zitat von Emopopper Beitrag anzeigen
    Und weil ich keine Ahnung habe und Pauli auch nur Grütze redet, sinkt der Euro-Kurs fast täglich, hinter Löhne und Preise wurde einfach ein € Zeichen gesetzt und wir kommen einer Inflation immer näher. Stimmt schon (zumindest zum Teil), was du erzählst, queer.
    Nur solltest du diese Schwarz/Weiß-Denkweise abstellen und die Sache objektiv betrachten.

    Achja und ich wüsste gerne, wo denn die vielen neuen Arbeitsplätze zu finden sind, von denen du berichtest.
    seh ich komplett genauso.

  17. Nach oben    #17
    Avatar von Elly the Angel
    Dabei seit
    10/2013
    Bundesland
    Brandenburg
    Ort
    Berlin
    Alter
    22
    Beiträge
    960
    Als ich finde es eigentlich man sollte es wie England machen und die DM mit einführen und nebenbei auch noch den deutschen Euro bei behalten. Die Leute die mit dem Deutschen Euro bezahlen wollen können dies tun und wer mit der DM bezahlen will können dass dann auch tun.

  18. Nach oben    #18
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    992
    Und was genau hat das mit England zu tun?

  19. Nach oben    #19
    Avatar von T.K.
    Dabei seit
    04/2013
    Bundesland
    Baden-Württemberg
    Alter
    28
    Beiträge
    788
    warscheinlich kann man in den Touriorten in England auch mit Euro zahlen^^

    Ist in der Schweiz genauso, nur dass deren Währung ja mittlerweile an den Euro gekoppelt ist, quasi Euro durch die Hintertür. Dass man aber auch mit einer sich permanent im Wert steigernden Währung existieren kann zeigt ja Norwegen, der wechselkurs der Krone steigt ja seit der Euro existiert und trotzdem ham die da ne stabilere Inflation als der Euroraum.

    Ne DM wäre aus meiner Sicht trotzdem erst sinnvoll wenn dem EU-Rat dann mal auffällt dass man den Leitzins auch ins Negative senken kann, nennt sich dann Vermögenssteuer

    Btw: Das is ja n verdammt toter Thread der hier ausgegraben wurde

  20. Nach oben    #20
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    49
    ich finde das die Dm wieder zurück kommen sollte

    1.man hatte mehr Geld zur Verfügung gehabt als heute könnt gerne ein vergleich mal machen

    2.ist die Dm viel stärker gewesen als der Euro heute

    3.hätte die Dm aus meiner Sicht eine bessere stabile Lage in der Wirtschaft und sieht schöner aus xD

  21. Nach oben    #21
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    992
    Na da möchte ich doch sehr gerne richtig stellen, dass die Gründe dafür, warum viele Menschen heute weniger Geld zur Verfügung haben als vor 20 Jahren etwas komplexer sein könnte als Du das hier darstellst, weil da sehr viele Faktoren eine Rolle spielen.

    Übersieht Du nicht auch etwas, dass sich die gesamte Weltlage seit dem Aus der DM völlig verändert hat und Dein Vergleich deshalb etwas hinken könnte?

    Und meinst Du wirklich, dass Du 15 Jahre wirtschaftlicher und politischer Entwicklung dadurch rückgängig machen würdest (also einen Zustand von vor ca 20 Jahren wiederherstellen könntest) indem Du die Währung änderst? Jetzt echt?

  22. Nach oben    #22
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2014
    Beiträge
    49
    Sgt.Slickbooty

    im gegenteil wir würden heute mehr verdienen und wären jetzt auch nicht so von Krise betroffen.

    Außerdem würde man die Entwicklung nicht rückgängig machen.

    Man hätte halt ich schätze sogar mehr Arbeitsplätze zur Verfügung und nicht mehr diesen Konkurrenzkampf wenn alle besser verdienen würden.

  23. Nach oben    #23
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    992
    Zitat Zitat von mightandmagic Beitrag anzeigen
    Sgt.Slickbooty

    im gegenteil wir würden heute mehr verdienen und wären jetzt auch nicht so von Krise betroffen.

    Außerdem würde man die Entwicklung nicht rückgängig machen.

    Man hätte halt ich schätze sogar mehr Arbeitsplätze zur Verfügung und nicht mehr diesen Konkurrenzkampf wenn alle besser verdienen würden.
    Schätzt Du?

    Ich fände es besser, wenn wir uns hier auf der Basis von Wissen unterhalten würden.


    Seit 1949 wird in Deutschland die Entwicklung der Lebenshaltungskosten systematisch festgehalten. Es wird dabei also nicht geguckt, wie sich der Preis von einem Pfund Butter oder einem Liter Bier im Laufe der Jahre verändert, sondern es wird ein "Warenkorb" gebildet, der alles beinhaltet, was Menschen zum Leben brauchen: Lebensmittel, Bekleidung, Wohnen- und Einrichtung, Heizung, Mobilität, usw. Entsprechende Erhebungen (Verbraucherpreisindizes) werden von unterschiedlichsten staatlichen wie nichtstaatlichen Institutionen durchgeführt.

    Das sind wirklich viele Werte, die da abgeglichen werden und die entsprechenden Statistiken, die daraus entstehen, kann man wunderbar grafisch darstellen. Hier zum Beispiel findest Du eine gute Übersicht.

    Das Gute an diesen Erhebungen ist, dass man mit ihnen nicht mehr raten oder schätzen muss, weil man einfach wissen kann. Man kann einfach absolut rational und logisch entnehmen, dass die Kosten für den Verbraucher durch den Euro nach 2002 nicht gestiegen stärker gestiegen sind als vorher auch. Allen Unkenrufen zum Trotz. Und das ist einfach so, das kannst Du noch so sehr "nicht so finden" oder etwas anderes "schätzen" - dadurch ändert es sich auch nicht.

    Wir haben aber zwei andere Entwicklungen, die ebenfalls 10 Jahre vor dem Euro begonnen und durch diesen nicht in ihrer Ausgestaltung tangiert wurden: Die Stagnation der Reallohnentwicklung (der Anpassung der Löhne an gestiegene Lebenshaltungskosten) und die wachsende Kluftbildung auf dem Arbeitsmarkt (Spitzenlöhne auf der einen Seite und und Niedriglöhne auf der anderen, dafür weniger "gescheite" Löhne). Wenn man diesen Punkt mit einberechnet, sind die Reallöhne für sehr viele Berufsgruppen sogar zurückgegangen. Aber eben nicht wegen Euro-Einführung, sondern durch Politik, die in Deutschland nun einmal schon ab dem späten 1980ern gefahren wurde (Schwächung der Gewerkschaften unter Kohl, Lockerungen des Arbeitsschutzes, etc.) und dann ab den 1990ern begannen, "Früchte zu Tragen". Wikipedia stellt das schön dar, wobei bei dem dort zu sehenden Knick (In dem Graphen oben rechts) zu Beginn der 1990er die Wiedervereinigung erkennen lässt. Die Stagnation danach sind Kohl und Agenda 2010.

    Wenn Du hingegen aber guckst, wie sich der Graph nach 2002 verändert, so hatte er zwar Schwankungen, ist aber weiterhin einfach in Stagnation.

    Was haben wir da also: Die Lebenshaltungskosten steigen durch den Euro offenbar nicht stärker als zuvor, und schon 10 Jahre vor dem Euro und durch diesen unverändert setzte die Entwicklung ein, die dafür sorgt, dass die Menschen effektiv immer weniger im Portemonnaie haben.


    Also wie macht die Abschaffung des Euro jetzt irgendwas besser?

  24. Nach oben    #24

    Dabei seit
    10/2020
    Bundesland
    Hamburg
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    560
    Naja ich persönlich hätte nichts dagegen, mich juckt es auch reichlich wenig was da dann drauf steht als Währung, soll ja anscheinend keinen großen Unterschied beinhalten wie ich mitbekommen hab xDD

    Also ich meine ich hab jetzt auch kein Bock auf 'Bitcoins' später.. ich stell mir das noch beschissener vor wenn alles ins komplett 'futuristische - extrem high tech - mainstream krasse - Zukunfts - flavour' umweht... ne Danke...


Ähnliche Themen

  1. Was soll ich bloß machen?
    Von Emo Princessx3 im Forum Gefühle & Kummer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.2014, 22:02
  2. Was soll ich schreiben ? o.O Bin neu & so
    Von Minato im Forum Neumitglieder Vorstellungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.12.2013, 11:40
  3. Was soll ich nur tun?
    Von Unicorn 13 im Forum Gefühle & Kummer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 09:10
  4. Was soll ich bloß tun?
    Von EmOo Mausi im Forum Gefühle & Kummer
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 20:03
  5. Wie bekomme ich meinen Ex-Freund zurück?
    Von Charleey.Furious im Forum Gefühle & Kummer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 01:30

Lesezeichen für Soll die DM wieder zurück?

Lesezeichen