+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 34 bis 66 von 66
  1. #34
    Avatar von Filzlaus
    Dabei seit
    10/2013
    Bundesland
    Bayern
    Beiträge
    679
    Interessant. Die Texte habe ich noch nie interpretiert. Meine Gedanken haben sich auschließlich um "iiouh, wie kann der sowas singen und wieso tanzen alle dazu ohne auch nur eine Miene zu verziehen" gedreht.
    Schon immer vermutet aber schön von einer Insiderin zu lesen, dass es sich bei diesem dämlichen, elitären Getue um seelische Macken handelt die kompensiert werden müssen.
    Dass die Anhänger sexuell ziemlich offen sind habe ich gemerkt, hätte mir nur gewünscht, dass ich mir dort nicht wie auf einer Swingerparty vorgekommen wäre. (ich war noch nie auf einer Swingerparty aber ich denk der Vergleich ist passend)

    Die Überleitung ist gut zu meinem nächsten Thema (Achtung 18+ Content) und zwar werde ich auf Facebook regelmässig eingeladen zum Event "Electronic Porn". https://www.facebook.com/events/1436...22194/?fref=ts
    Irgendwann hab ich diejenige Person mal drauf angesprochen und gefragt was das denn eigentlich ist und bekam die Antwort, es handele sich um so eine EBM/Industrial Party, bloß dass da auch Pornos laufen würden. Einen Softporno Floor und einen Hardcore Porno Floor wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Hab mich nicht getraut zu fragen, ob die Leute dort auch Sex haben dürfen.
    Nach den Informationen bin ich selbstverständlich nie dort erschienen und ich finde diese Sexoffenheit der Szene auch ziemlich übertrieben.
    Wie bekommen Szenegänger die regelrecht auf solche Events gehen überhaupt noch einen hoch daheim bei ihrer Freundin, wenn die jedes Wochenende zahlosem nackten Fleisch ausgesetzt sind? xD ich mein die Party Outfits der Weiber schlagen in meinen Augen jedes sexy Dessous.
    Und komisch, dass sich gerade Fetischliebhaber in dieser Szene versammeln. Fraglich ob sich das um einen Zufall handelt oder sich so manch einer die Fetischvorliebe aufzwingt um dazuzugehören wie etwa das Ritzen bei jungen Emos.

    Thema Toleranz! Dazu hab ich auch was. Ich als szeneinteressierter als auch szenekritischer Zeitgenosse treibe mich ja gerne auf szeneeigenen Plattformen herum, wie etwa Emoforum.de
    So nun dürfte dir sicher "Schwarzes Glück" etwas sagen. Dieses selektive Stück Scheisse lässt einen nicht Bestandteil dieser Plattform werden, sofern man nicht die selbe Musik hört und dieselben Klamotten trägt wie Szeneangehörige und User der Plattform. Oder um die Goth Kids aus Southpark zu zitieren: "Du kannst nicht zu den Nonkonformisten gehören, wenn du nicht dieselbe Musik hörst und die selben Klamotten trägst wie wir".
    Das trägt natürlich enorm zum positiv Image bei, die man als Außenstehender, gar Interessierter, von dieser Szene haben kann. Diese intolerante, ignorante Haltung ist genau das, was ich auch auf dem Event in real erleben durfte.

  2. Nach oben    #35
    Avatar von Lola van Unbehagen
    Dabei seit
    06/2013
    Bundesland
    Sachsen
    Ort
    50° 49′ N, 12° 23′ O
    Alter
    31
    Beiträge
    134
    Hachjarw - wunschvorgestellte Unantastbarkeit ist wahrhaftig in jeglicher Szene ein Problem, wenn wir uns einmal der Schubladenschieberei annehmen. Bei Hips-Hopsern ist es das affektiv-aggressive Getue, bei Rockabillys die Retro-Coolness und bei den Gruftis eben Emotionslosigkeit, wenn man einmal alle Negativ-Beispiele über einen Kamm schert.

    Wobei es bei unwohligen Erfahrungen ja wohlgemerkt auch immer auf's Ambiente und dessen Stammpublikum ankommt - ich selbst habe mich eigentlich, auch bei den ersten Besuchen in einschlägigen Szeneclubs, nie derart visuell sexuell belästigt gefühlt, wie es bei dir der Fall gewesen zu sein scheint XD Die Halbnack'schen sind mir selbstverständlich aufgefallen, aber so penetrant wie in deinem Erlebnisbericht sind die bei mir nie gewesen O.o Oder ich bin einfach zu abgeklärt, was nackte Haut und aufreizende Outfits angeht, das kann natürlich auch sein XD So wird es sich eventuell auch beim Libido der von dir angesprochenen Männer und ihren Freundinnen verhalten - da wird nackte Haut nicht mehr mit sexuellen Energien verbunden, sondern als dekorativer Aspekt der Veranstaltung - bzw. wird.. wie ging das Sprichwort... mir fällt gerade nur das Ende ein - "zu Hause gegessen".

    Eine POCHNO-Partäy, das klingt ja entzückend Tjoa, ob da locker von der Hüfte weg masturbiert und kopuliert werden darf, kann ich dir leider auch nicht sagen - hab' ich derwegen so noch nie gehört/erlebt. Doch wenn sie da pornoröse Dinge ausstrahlen, wird's da sicherlich auch einen Wichsbereich geben, sei es der Abort.

    Nunja, mit dem Fetischtum ist das so eine Sache - tatsächlich findet man hier viele SM/BDSM/etc.-Anhänger, was nicht unbedingt ein Indiz auf eingeredete, sexuelle Neigungen sein muss, um sich dem Gruftitum zugehörig zu fühlen - viel mehr ist das Fazit einer bestehenden Wechselwirkung, die eben auf genau der sexuellen "Toleranz" und weitestgehend aufgehobenen Tabus basiert. Da führt dann eines zum nächsten - und umgekehrt ist natürlich nicht jeder "Schwarze" derart sexuell offen oder fetischbehaftet, genauso wie selbstverständlich nicht jeder Emo SVV-affin ist, obwohl in "eurer Szene", um es mal vorsichtig auszudrücken, eventuell verständnisvoller mit dieser Thematik umgegangen wird.

    OH HIMMEL - schwarzes Glück XD Da hab' ich mich zu meinem Geburtstag mal angetrunken registriert, um zu sehen, welche mir bekannten Pleppos sich dort herumtreiben. Über genau die Registrierungs-Vorgänge, die du dort beschreibst, hab' auch ich mich herzlich amüsiert - und wohlgemerkt werden sie von etwa jedem zweiten User ebenso kritisiert bis parodiert, weil die Hirnrissigkeit nun einmal auf der Hand liegt. Es ist zwar ein Single-Forum von Gruftis für Gruftis, und mit diesen pingelingen Regeln soll wohl gewährleistet werden, dass es nicht von voyeuristischen Scherzkeksen/Trollen unterwandert wird, allerdings ist das Ganze doch ein wenig lachhaft.

    Die Grufti-Seite, die sich als mehr oder minder aussagekräftigere Szene-Plattform etabliert hat, wäre in diesem Sinne schwarzes-leipzig.de. Impliziert zwar Ortsgebundenheit, ist aber lang nicht mehr nur von Leipzigern bevölkert. Dort gehen mir zwar auch etwa 70% der User mit ihrer langweiligen Selbstdarstellung auf den Sack, das liegt dann aber nicht an der Szene, sondern an meinem arroganten Nonkonformismus XD
    Zudem gibt's da wenigstens ein weitläufiges Forum, in dem man sich belesen kann, ohne erst ein politisch korrektes Grufti-Foto uppen zu müssen, bevor man Zugriff bekommt.

  3. Nach oben    #36
    Avatar von Miss-Recklessness
    Dabei seit
    03/2014
    Bundesland
    Bayern
    Ort
    Großraum München
    Alter
    23
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Nyan Beitrag anzeigen
    Und vergiss nicht die gotischen Rüschenhemden und Schuhe mit Absätzen.
    Aber nicht jeder Goth läuft damit rum!! Das sind v.a. Goths aus der Richtung Medieval und Victorian. Und zu diesem Style gehören eben Rüschenhemden und Absatzschuhe.

  4. Nach oben    #37
    Avatar von Filzlaus
    Dabei seit
    10/2013
    Bundesland
    Bayern
    Beiträge
    679
    Ich bin kein Emo. Ich bin auch kein Emo der nur sagt er wäre kein Emo, so wie viele Emos, die aber trotzdem aussehen wie Emos und einfach Emos sind.. xD hachjaaa
    Ich bin wirklich kein Emo. Seh weder so aus, noch höre privat szenetypische Musik.
    Um das mal klar zustellen wegen dem "eurer Szene".
    Ich habe grundsätzlich keine voreingenommene Meinung gegenüber Szenen, interessiere mich für das Phänomen Szene/Subkultur/Jugendkultur und mach meine Erfahrungen als "AUSSENSTEHENDER". Sprich ich bin der Grufti-Szene nicht negativ zugewandt weil ich mich schon einer anderen Szene verschrieben habe.
    Diese erwähnte Unantastbarkeit ist so eine Sache die mir auch aufgefallen ist bei anderen, welches ich auch mit kritischem Auge betrachte. Ich möchte nicht auf mögliche Interpretationen eingehen, weshalb das so ist aber positiv aufgefallen ist, dass es diese Attitüde in der Emo-Szene nicht gibt.
    Unter Emos wird man nicht ausgeschlossen oder anders behandelt, wenn man nicht deren Dresscode und Interessen vertritt. Was wiederum meiner Erfahrung nach bei den Gruftis größenteils so ist und man sollte meinen, diese sind wegen dem gehobeneren Altersdurchschnitt erwachsener.
    Rockabillys fand ich bisher auch ätzend, aber das ist ein anderes Thema. xD

  5. Nach oben    #38
    Avatar von BiancaBat
    Dabei seit
    04/2013
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Gütersloh
    Alter
    25
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Kiba Beitrag anzeigen
    So was in der Art ^^'
    ich mach Crossdressing
    ich verkleide mich nur als Mädchen, weil ich mich in Kleidern einfach wohler fühle ^^
    Achso.

  6. Nach oben    #39
    Avatar von BiancaBat
    Dabei seit
    04/2013
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Gütersloh
    Alter
    25
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Nyan Beitrag anzeigen
    !



    Na, dieses Vorurteil kannte ich jetzt aber auch noch nicht. x)
    Kommt wahrscheinlich darauf an, was für Leute man kennt. Du hast schon Recht. Das ist eigentlich genauso ein Vorurteil.

  7. Nach oben    #40
    Avatar von BiancaBat
    Dabei seit
    04/2013
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Gütersloh
    Alter
    25
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Lola van Unbehagen Beitrag anzeigen
    Guten Abend wertes Filzläuschen und zunächst Danke für dein Feedback ^^

    Hachja, EBM/Industrial, das ist so eine Sache für sich und ich könnte jetzt hier von den verschrienen Cybergoths beginnen, die das ganze etwas falsch interpretieren/nur auf Selbstdarstellung aus sind (zumidest scheint es bei manchen so, aber das ist ja ein Symptom, das man in jeder Bewegung findet XD)

    Ich selbst bin da nicht sooo tief in der Industrial/EBM-Materie, weil eher Oldschool-Grufti-Neigung á la Synthie, New/Dark-Wave und "The Cure"-Zeugs - ich versuch's mal - allein schon, weil ich auch mal gern zu sowas mit dem Po wackele:


    1. Weil das geil ist. Nein (nja doch, aber) - ich schätze, es ist eher eine Art von Ausdrucksweise, die teils einem schwarzen Humor (wie der Begriff passt, ich piss' mich an XD), teils Fetischen und teils purem Provokationswillen entspringt. Das ist eine Gattung von Musikrevolution, die "die Hunde direkt mit dem Kopp in die Scheiße tunken" soll, als metaphorisch drumherumzureden. Mal ein Beispiel:
    Combichrist - Shut up and Swallow

    "You know the truth."
    "Where are you?"
    "You could call it the end of the world.."

    You fucking parasite
    Feeding off my voice like a leech
    Sucking me dry
    Use your head
    Hope you're gagging in your throat
    Hope you gag and choke
    Your pale little face turning blue

    If you want it in your ass as I spit in your face
    Face down on the floor holding you by your neck
    Do you feel like a wreck?
    Well that's life, kiddo
    Now shut up and swallow
    Shut up and swallow

    You'll get nothing for free
    Don't try to suck it off me
    You always take you what you want
    Now I just take what is mine
    I'll give you abstinence
    You tell of life..
    It's up to you to fill it with substance

    I'll play your game
    A lesson of life: It's not what you want, but what you get
    You'll feel it from within as I work my way out
    Such a pretty girl, but such a dirty mouth

    Now you want it in your ass as I spit in your face
    Face down on the floor, holding you by your neck
    Do you feel like a wreck?
    Well that is life, kiddo
    Now shut up and swallow
    Shut up and swallow

    "Where are you?"
    "You could call it the end of the world."


    - Man will hier zunächst denken, der Typ besingt die Vergewaltigung seiner Ex-Freundin, bzw. eine hübsche, ausgiebige BDSM-Session. Zwischen den Zeilen gelesen aber geht's eigentlich darum, dass das Leben unfair ist, man viel Scheiße fressen muss, sich aber im Endeffekt mal zusammenreißen soll, was hier auf zugegebenermaßen sehr zynische Weise herübergebracht wird. Typischer EBM-Humor, zudem werden gleich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Gesellschaftskritik und Fetisch-Gedanken (man geht hier sehr offen mit dem Thema um).
    Genauso dürfte sich das weitestgehend mit den anderen Liedern verhalten, die du eventuell gehört hast - hier wird die Scheiße einfach BummBumm-mäßig herausgeschrien, um zu provozieren, seiner Wut Ausdruck zu verleihen und auf verschrobene Weise eine gewisse Gesellschaftskritik auszusprechen. So sind auch typische "Kriegs"-Werke nicht unbedingt eine Ode an Hitler, sondern eher Satire in Verbindung mit Aggression.

    2. Das... ja. Wie bei 1.: Offener Umgang mit sexuellen Attitüden und szeneeigenes Ästhetikempfinden (wobei bei manchen fraglich ist, ob sich das noch als ästhetisch betiteln lässt. Einige ziehen's nur an, weil sie's bei irgendeiner Scene-Queen so gesehen haben, und so beginnt der Teufelskreis.)

    3. Minderwertigkeitskomplex-Kompensation. Leute, die sich so verhalten, bilden sich zu viel auf ihre Szenezugehörigkeit ein, weil sie während der frühen Pubertät wohl den wichtigen Part der Identitäts- und Selbstbildfindung verpasst haben, und dann passiert sowas.

    4. Siehe 2. Oder 1. Oder weil sie auch ohne Mini-Petticoat und Plateau-Schuhe absolut fehlorientierte Existenzen sind, was wiederum zu 3. führt, bzw. fühlen sie sich extra begehrenswert in dieser Kluft und leben das bereitwillig aus. Jedem das Seine (< schwarzer EBM-Nazi-Humor ftw.)

    5. Das habe ich ja in meiner vorherigen Antwort schon dezent angeschnitten - es gilt als einträglich, so zu wirken, da es bei einigen dem Verständnis von Stärke und Anmut am nähsten kommt. Da ich aber selbst oft auf meinen angeborenen, bösen Blick und augenscheinliche Unnahbarkeit angesprochen werde, will ich mal betonen, dass man hier nicht pauschalisieren darf:
    *vorbereitendes Räuspern*
    ÜCH selbst komme mir ja vor, wie das bekloppteste Spielkind vom Dorf, bin aber gleichermaßen verträumt, grüblerisch und misstrauisch, so dass ich mich oft in meiner eigenen Welt befinde und somit desinteressiert wirke (und bin, ist ja auch so, machen wa uns nüscht vor.) Damit will ich mich nicht über andere stellen, wohl aber ein Zeichen setzen, dass man sich nicht wie der letzte Pleppo benehmen sollte, wenn man das Bedürfnis hat, mit mir in Kontakt zu treten. Das war jetzt die Kurzfassung meiner Sicht, und sicherlich lässt sich das so oder in abgewandelter Form auf einige übertragen (was hier auch wiederum für einen Aspekt des typischen Grufti-Lebensgefühls spricht.)
    Bei anderen wiederum trifft 3. zu, und andere wiederum sind vielleicht wirklich auf Drogen.

    Zur Abrundung noch ein szeneeigener Klassiker, der genau dein Unbehagen aufgreift und die Hauptschwerpunkte kritisiert - klingt in der Interpretation zwar total albern (=Persiflage), spricht aber ein wahres Problem an:
    Die Goth-Szene gibt sich tolerant, einige ihrer Anhänger verwechseln dies aber mit Arroganz und vermitteln ein falsches Bild, und das ist wirklich schade, weil die "truen" Gruftis, die ich kenne, allesamt sehr liebenswerte, lebensbejahende Personen sind, die zwar manchmal ein bisschen verstört wirken, aber altruistischer als jedweder Stino daherkommen.

    Kontrast - Einheitsschritt
    Da kann ich dir nur zustimmen.

  8. Nach oben    #41
    Avatar von BiancaBat
    Dabei seit
    04/2013
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Gütersloh
    Alter
    25
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Miss-Recklessness Beitrag anzeigen
    Aber nicht jeder Goth läuft damit rum!! Das sind v.a. Goths aus der Richtung Medieval und Victorian. Und zu diesem Style gehören eben Rüschenhemden und Absatzschuhe.
    Irgendwie habe ich persönlich noch nie einen Goth kennengelernt, der auf solche Kleidung steht. Und auch wenn ich ab und zu mal in der Disco bin, habe ich die Männer da doch eher männlicher gestylt wahrgenommen - bis auf so manch extreme Ausnahme. Das kommt halt auf die jeweiligen Splittergruppen an.

  9. Nach oben    #42
    Avatar von BiancaBat
    Dabei seit
    04/2013
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Gütersloh
    Alter
    25
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Filzlaus Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Emo. Ich bin auch kein Emo der nur sagt er wäre kein Emo, so wie viele Emos, die aber trotzdem aussehen wie Emos und einfach Emos sind.. xD hachjaaa
    Ich bin wirklich kein Emo. Seh weder so aus, noch höre privat szenetypische Musik.
    Um das mal klar zustellen wegen dem "eurer Szene".
    Ich habe grundsätzlich keine voreingenommene Meinung gegenüber Szenen, interessiere mich für das Phänomen Szene/Subkultur/Jugendkultur und mach meine Erfahrungen als "AUSSENSTEHENDER". Sprich ich bin der Grufti-Szene nicht negativ zugewandt weil ich mich schon einer anderen Szene verschrieben habe.
    Diese erwähnte Unantastbarkeit ist so eine Sache die mir auch aufgefallen ist bei anderen, welches ich auch mit kritischem Auge betrachte. Ich möchte nicht auf mögliche Interpretationen eingehen, weshalb das so ist aber positiv aufgefallen ist, dass es diese Attitüde in der Emo-Szene nicht gibt.
    Unter Emos wird man nicht ausgeschlossen oder anders behandelt, wenn man nicht deren Dresscode und Interessen vertritt. Was wiederum meiner Erfahrung nach bei den Gruftis größenteils so ist und man sollte meinen, diese sind wegen dem gehobeneren Altersdurchschnitt erwachsener.
    Rockabillys fand ich bisher auch ätzend, aber das ist ein anderes Thema. xD
    Das, was du da in deinem vorletzten Abschnitt beschreibst, ist mir erst einmal aufgefallen. So wie ich das erlebt habe, sind da die meisten eher tolerant und klären auch gerne auf. Wobei mein Empfinden hierbei wahrscheinlich durch meinen Freundeskreis beeinflusst wird, der szenemäßig sowieso bunt durcheinander gewürfelt ist. Aber auch in der Disco, die ich ab und zu besuche, begegnet man genug "Normalos" und es scheint keinen zu stören. Das sorgt bei Unterhaltungen eher für ein Gesprächsthema.
    In der Emoszene habe ich die Erfahrung gemacht, dass irgendwie nahezu alles und jeder "Emo" ist. Allerdings habe ich noch keinen Emo persönlich getroffen, der älter als 17 ist. Evtl hat das ja was damit zutun? Z.B. einer, der ernsthaft dachte, Asking Alexandria wäre Emotional Hardcore und der bei näherem Nachfragen eigentlich nur Metalcore etc. hörte, sich aber ca zwei Jahre lang als Emo betitelte. Und niemand hat sich daran gestört. Irgendwie habe ich bei einigen Personen den Eindruck, sie "hören" die Musik nur, um Emo sein zu dürfen. Um mit diesen Haaren etc. herumlaufen zu dürfen. Möglicherweise habe ich da aber einfach die falschen Leute kennengelernt.
    Rockabillys... Ich war schon auf ein paar Konzerten, bei denen es da einige von gab. Mit ein zwei Personen habe ich mich ganz nett unterhalten. Mehr kann ich zu dem Thema nicht sagen. ^^
    Fazit: Ich denke, in jeder Szene gibt es solche und solche Menschen.

  10. Nach oben    #43
    abgemeldet
    Dabei seit
    04/2014
    Beiträge
    69
    Wenn ich erlich bin, halte ich nicht viel von. Da die meisten Gothiks uns emos beleidigen und hass ertaken auf uns verüben. Aber es ist ja deren sache was sie machen.

  11. Nach oben    #44
    Avatar von IceDragon
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Berlin
    Ort
    Irgendwo dort
    Alter
    22
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von SaucY brokeNCYDE Beitrag anzeigen
    Ja,wie der Titel schon sagt.

    Ich hab den Thread eröffnet,weil mich einfach mal interessiert hat,wie Emos so zu der Gothikszene stehen


    Ich persönlich habe nichts gegen Goths ;ihre Musik ,naja muss nicht sein ;der Style ,teilweise sehr ausgefallen aber sieht nicht unbedingt schlecht aus .
    Manchmal hört man ja ,dass sie oft beleidigend sind ,zu Satan beten und so ,aber so ist das bei den Klischees ,denke das trifft gar nicht bis auf einzelne zu.

  12. Nach oben    #45
    Avatar von Kuraiko
    Dabei seit
    09/2014
    Bundesland
    Bayern
    Ort
    Schwabach
    Alter
    23
    Beiträge
    4

    Gothic

    Also ich persönlich bin über Gothic eingestiegen in diese ganze "Szene"-Sache.
    Ich finde es unglaublich traurig, wie Emos manchmal beschimpft/ belächelt/etc. pp. usw. werden -,-, denn eigentlich sind die übergänge zwischen verschiedenen Szene doch eher fließend, oder nicht? Dass andere Szenen eine wie diese manchmal so runtermachen, zeugt doch davon, dass sie wenig akzeptanz und um so mehr differenziertheit haben. Wie schade, dass Vorurteile und Aussehen bei so vielen Leuten gleich das "Schubladen-Denken" aktiviert...
    Ich persönlich kann meinen style nicht 100 % einordnen. ist eine mischung aus emo/gothic/Japanese streetstyle. Und ich finde auch, dass die Akzeptanz für die Emo-Scene echt besser geworden ist, mittlerweile. das beruhigt mich. ich finde es außerdem toll, wie hier alle so offen sind für leute anderer Szenen, wie zum Beispiel Gothic. Ich liebe euch, Leute *///*

    Jetzt mal zur eigentlichen Frage: Ich kenne einige Gothics. Die meisten sind echt nett, wenn man sie erst mal kennenlernt, aber es handelt sich ja nach wie vor um Menschen, da sind manche sympathisch und andere nicht, oder weniger.
    Aber alles in allem, finde ich die Gothic-Szene total cool und der Übergang zwischen Emo und Gothic, bzw. Pastel Goth etc. pp. ist echt fließend, weswegen ich finde, wir sollten alle Freunde sein. Aber hier sind ja eh schon alle aufgeschlossen Das freut mich !!
    Total cool, echt.

  13. Nach oben    #46
    Avatar von PeKa
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Bayern
    Ort
    München
    Alter
    22
    Beiträge
    221
    Ich find jeder kann das sein was er will ^.^ kenne jetzt persönlich niemanden aus der Szene denke aber die Menschen sidn genauso offen und lieb wie Puks und Emos :3

  14. Nach oben    #47
    Avatar von LissyEmo xD
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Bayern
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    24
    Beiträge
    88
    Also die Gothic Szene ist jetzt nicht so meins aber ich hab nix gegen Angehörige der Szene

  15. Nach oben    #48

    Dabei seit
    09/2013
    Bundesland
    Niedersachsen
    Ort
    Göttingen
    Alter
    21
    Beiträge
    79
    Also generell ist es mir wirklich völlig egal, in welcher Szene eine person ist.
    Ich selbst bin eine Mischung zwischen Goth und Emo, wobei der Goth-Teil mittlerweile viel größer ist. Eigentlich teil ich mich nicht direkt wo ein, aber ja.. mit dem zwei Szenen fühl ich mich ,,verbunden".
    Ich hab eigentlich keine Goths in meinem Freundeskreis, aber hin und wieder schon mit welchen im Internet geschrieben und ich find sie genauso nett wie alle anderen. Merke da keinen Unterschied zwischen Normalo, Emo, Goth, Punk oder sonst was ^^ Es gibt überall idioten, aber es gibt auch überall diese Leute, mit denen man sich sehr gut versteht

    Hab schon Emos getroffen, die meinen: ,,Uh.. Goths.. Nee, die sind mir n bisschen zu düster/gruslig/wasauchimmer", aber genau dieses Denken find ich, gerade als Emo (wir Emos fordern ja schließlich ständig nach toleranz und versuchen klischees ausm weg zu gehn) irgendwie unpassend.
    Aber ich glaube, dass der Teil der Goths, die gegen Emos sind größer ist als der teil der Emos, die gegen Goths sind

  16. Nach oben    #49

    Dabei seit
    11/2014
    Alter
    25
    Beiträge
    11
    Ich stand früher sehr positiv der Gothic-Szene gegenüber.
    War teilweise auch selbst ein Goth. (Good old times <3 )
    Allerdings habe ich sie aus folgendem Grund verlassen:

    1. Die Szene ist mittlerweile voll von Spaßten
    2. Es kommen jedes Jahr mehr Elemente dazu die sich Gothic schimpfen (Cybergoths z.B.)
    3. Die Musikindustrie vermarktet mittlerweile jeden Mist als Gothic

    p.s: Ich bin innerlich gestorben als ich Gothik gelesen hab. D: Es heißt Gothic verdammt!

  17. Nach oben    #50
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von Skor sXe Beitrag anzeigen
    Allerdings habe ich sie aus folgendem Grund verlassen:

    1. Die Szene ist mittlerweile voll von Spaßten
    Aber es scheinen ja auch immer wieder "Spasten" die Szene zu verlassen...

  18. Nach oben    #51

    Dabei seit
    11/2014
    Alter
    25
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Sgt.Slickbooty Beitrag anzeigen
    Aber es scheinen ja auch immer wieder "Spasten" die Szene zu verlassen...
    Mhm, seh schon, du bist der Typ hier im Forum der Streit sucht.
    Sorry bin zu alt für den Mist. ;P

  19. Nach oben    #52
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von Skor sXe Beitrag anzeigen
    Mhm, seh schon, du bist der Typ hier im Forum der Streit sucht.
    Sorry bin zu alt für den Mist. ;P
    Mir geht einfach nur der Mist auf die Nerven, den Du ablässt. Machst einen auf ultralebenserfahren und hast alles schon mitgemacht und bist alles schon gewesen, redest aber trotzdem auf dem Erkenntnisniveau eines 16 jährigen. Ist an sich nicht wild, aber Du meinst ja, auf der Basis voll die Ahnung zu haben und das auch raushängen lassen zu müssen. Da kann ich schwer mit, das hast Du richtig erkannt.

  20. Nach oben    #53

    Dabei seit
    11/2014
    Alter
    25
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von Sgt.Slickbooty Beitrag anzeigen
    Mir geht einfach nur der Mist auf die Nerven, den Du ablässt. Machst einen auf ultralebenserfahren und hast alles schon mitgemacht und bist alles schon gewesen, redest aber trotzdem auf dem Erkenntnisniveau eines 16 jährigen. Ist an sich nicht wild, aber Du meinst ja, auf der Basis voll die Ahnung zu haben und das auch raushängen lassen zu müssen. Da kann ich schwer mit, das hast Du richtig erkannt.
    Ja? Meinst du?
    Du vergisst eine Kleinigkeit. In diesem Thread wird nach der Meinung der User gefragt.
    Nun, ich habe meine Meinung dazu abgegeben. Ob es jemandem passt ist die andere Sache.
    Und jetzt fass dich mal an die Stirn und frag dich mal warum ich das gerade erwähne.
    Ich will da jetzt auch keine Diskussion drüber, wäre auch ziemlich Offtopic, findest du nicht?
    In dem Sinne, sei mir nicht bös wenn ich da nichts weiter zu sage. Ich will weder den
    Admins noch den Moderatoren auf den Keks gehen. Was du draus machst ist deine Sache.

  21. Nach oben    #54
    Avatar von Rene
    Dabei seit
    11/2014
    Bundesland
    Berlin
    Alter
    21
    Beiträge
    4
    Goth's sind auch nur Menschen und jeder verdient in meinen Augen eine chance .

  22. Nach oben    #55
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von Skor sXe Beitrag anzeigen
    Ja? Meinst du?
    Du vergisst eine Kleinigkeit. In diesem Thread wird nach der Meinung der User gefragt.
    Nun, ich habe meine Meinung dazu abgegeben. Ob es jemandem passt ist die andere Sache.
    Und jetzt fass dich mal an die Stirn und frag dich mal warum ich das gerade erwähne.
    Ich will da jetzt auch keine Diskussion drüber, wäre auch ziemlich Offtopic, findest du nicht?
    In dem Sinne, sei mir nicht bös wenn ich da nichts weiter zu sage. Ich will weder den
    Admins noch den Moderatoren auf den Keks gehen. Was du draus machst ist deine Sache.
    Nein, das vergesse ich nicht. Gegenteilig ist genau das der Punkt. Gehen wir Deine "Meinung" mal durch, insbesondere die Aussage "die Szene ist inzwischen voll mit Spasten". Bedeutet, dass sie das früher nicht war, was gleichzeitig einen verdammt guten Aufschluss darüber gibt, welche Kriterien dafür sorgen, dass jemand aus der Sicht zum "Spast" wird - und das sind doch recht kleingeistige Kriterien. Man ist ja offenkundig "Spast", wenn man nicht die "Trvness" an den Tag legt wie Du, der Du ja sowieso der geilste Hengst bist. Dass das Ganze "früher was alles besser als alle so trve waren"-Motiv der zentrale Punkt ist, merkt man ja daran, in welchem Kontext Du das nennst. Die Punkte zwei und drei handeln ja auch nur davon, dass alles so "untrve" geworden ist und Du deswegen natürlich auch da weg bist, weil Du ja so hammerhardcore bist. Ähnlich äußert sich der Herr ja auch im Thread hier:http://www.emoforum.de/showthread.ph...s-ausgestorben

    Und wenn man dann Deine tolle Antwort im Thema "Alkohol inhalieren" hinzunimmt, entwickelt sich da leider zunehmend ein Bild. Ich mein: Mal generell ist es keine doofe Idee, Alkohol zu inhalieren, weil es weit weniger körperlich belastend und unsdie Lunge nun einmal für die Aufnahme verschiedenster Substanzen hervorragend geeignet ist. Einzige Nachteil sind, dass es für unerfahrene Konsumenten schwerer zu dosieren ist und es keine Möglichkeit gibt, durch Leeren des Magen einer Überdosierung zu begegnen. Das nur als generelle Überlegung, Fakt ist darüber hinaus, dass das Inhalieren von Alkohol ein Trend ist und man sogar Alkoholinhalatoren kaufen kann, die das Dosierungsproblem lösen. Medial wird das gerade ähnlich wie vor einigen Jahren Alcopops perzipiert. Aber Mr. Oberschlau weiß das alles natürlich nicht und kommt entsprechend mit oberschlauen Sprüchen wie "dazu sind selbst die Leute bei RTL II zu dämlich" und "Inhalier doch Ahoi Brause". Und Mr. Oberschlau macht sich auch nicht die Mühe, dabei mehr als das Eröffnungsposting zu lesen und weiß daher auch nicht, dass all das innerhalb des Threads steht und er weiß ebenso nicht, dass das Thema längst beendet ist und deswegen erst recht kein Bedarf an seinen ohnehin sinnfreien Kommentaren besteht. Es passt zudem gut ins Bild, dass Du über Dein Profil jeden wissen lassen musst, dass Du "Straight Edge" bist - damit es auch diejenigen begreifen, bei denen Dein Nickname alleine nicht reicht. Wie son Veganer, der jedem erzählen muss, dass er vegan lebt. Ein "Shower" eben. Dann zeig doch ab jetzt mal, dass da auch Substanz hintersteckt hinter Deiner ganzen "Trvness" und nicht nur hohles Gelaber ohne jedwede Reife dahinter. Bisher war das eher mau.

    Und im Übrigen: Wenn schon, packe ich MIR an die Stirn und nicht MICH. Ich kann nämlich Akkusativ und Dativ unterscheiden.

  23. Nach oben    #56
    Avatar von Unkreativ27
    Dabei seit
    08/2015
    Bundesland
    Sachsen
    Ort
    Nähe Dresden
    Alter
    20
    Beiträge
    7
    Ich find Gothic echt cool. Ich zähle mich selbst teilweise neben Emo zu Goth...

  24. Nach oben    #57
    Avatar von Sarin Isfóa
    Dabei seit
    09/2015
    Beiträge
    594
    Ich war selbst mal Goth. Aber alles muss auf meine Seele abgestimmt sein.. deswegen bin ich da auch wieder raus. Allerdings ist es wirklich eine fantastische Szene. Besonders die Musik... und damit meine ich nicht neue deutsche Härte Gruppen wie Stoneman.. sondern Goethes Erben zum Beispiel.
    Oswald Henkes Texte sind das was Gothic für mich bedeutet...

  25. Nach oben    #58

    Dabei seit
    03/2016
    Bundesland
    Bayern
    Alter
    21
    Beiträge
    6
    Ich bin eine so zusagen eine Art Mischung aus Emo und Gothik, aus welchem Grund ich dieser Szene gegenüber sehr positiv eingestellt. Doch gibt es leidet auch dort Leute, die diese Szene komplett runter ziehen durch ihr Verhalten, was ich sehr schade Finde.

  26. Nach oben    #59
    Avatar von Haru
    Dabei seit
    03/2016
    Bundesland
    Niedersachsen
    Ort
    Nähe Lüneburg
    Alter
    25
    Beiträge
    14
    Styletechnisch hat Gothic echt was an sich. ^-^ Wenn ich mir so Bilder vom WGT oder so anschaue, dann gefällt mir das, was ich da sehe, sehr. Ich hab ein Faible für auffällige Szenestile und ich mag Schwarz. Ich habe selbst einige Sachen im Schrank, die sich "Gothic" zuordnen ließen, auch wenn ich sie als "Visual" trage.
    Ich kenne leider keine Gothics persönlich, von daher kann ich so nichts zur Mentalität sagen außer dem, was ich in Dokus und Berichten sehe, und da weiß man ja nie so recht, wie man das verstehen soll. Wahrscheinlich sind die Leute da fast genauso unterschiedlich wie in jeder anderen Szene und im "Normalen" auch, vermute ich mal. Aber das, was man so allgemein drüber hört von wegen "nachdenklich" und "dunklere Seiten des Lebens" sagt mir schon auf gewisse Weise zu.
    Wenn mich jemand in meinen VKei-Sachen für Gothic hält, sage ich zwar, dass ich eben kein Gothic bin, sondern mich halt mehr zur Visual Kei Szene als zum Gothic zähle, aber ich hab da jetzt so kein größeres Problem mit, weil ich ja weiß, dass es für Außenstehende nun mal ähnlich aussieht. Dasselbe, wenn ich "Emo/Scene"-Sachen trage (wie nennt man diesen Style denn jetzt eigentlich?).

  27. Nach oben    #60

    Dabei seit
    03/2016
    Bundesland
    Bayern
    Alter
    21
    Beiträge
    6
    @Haru
    Wie man diese Szene nennt kommt darauf an, wie man sie auslebt. Emos können auch glücklich sein und akzeptieren "normales" bei Scene leuten ist dies anders, sie sind sogesehen möchtegern Emos, die nur die bekanntesten Bands unserer Szene anhören, keine anderen Styles und Musikrichtungen akzeptieren und auf Bildern immer traurig schauen... Dies soll jetzt keine Beleidigung gegen Scene Leue sein. (Falls sich jemand von diesem Text angegriffen fühlt, möge sich diese Person bitte melden)

  28. Nach oben    #61
    Avatar von Sarin Isfóa
    Dabei seit
    09/2015
    Beiträge
    594
    Zitat Zitat von Sternberg Beitrag anzeigen
    @Haru
    Wie man diese Szene nennt kommt darauf an, wie man sie auslebt. Emos können auch glücklich sein und akzeptieren "normales" bei Scene leuten ist dies anders, sie sind sogesehen möchtegern Emos, die nur die bekanntesten Bands unserer Szene anhören, keine anderen Styles und Musikrichtungen akzeptieren und auf Bildern immer traurig schauen... Dies soll jetzt keine Beleidigung gegen Scene Leue sein. (Falls sich jemand von diesem Text angegriffen fühlt, möge sich diese Person bitte melden)
    Schön wenn jemand von einer Person belehrt wird deren Wissen scheinbar nur auf eigener Spekulation beruht.

    Aber ne... ich hab das ewige Erkläronkel spielen in diesem Forum satt. Macht euch doch die *hust* Szene, wie sie euch gefällt. Es lernt ohnehin nie jemand was.

  29. Nach oben    #62
    Avatar von BenTheHedgehog
    Dabei seit
    01/2016
    Bundesland
    Saarland
    Ort
    Saarlouis
    Alter
    23
    Beiträge
    31
    Ich bin selber mehr Gothic als emo. Ich habe mich von emo zum Gothic entwickelt, da ich viel im Internet über gothics Gelesen habe, mich der Lifestyle, Gothic und 80's Rock und die Klamotten sehr ansprechen. Ich besuche zwar noch emo treffen aber wir haben auch dort eine Gothic Ecke. Auch wenn ich mich als emo wohl gefühlt habe, passt Gothic besser zu mir und meinem Lifestyle. Ich habe emo sowie goth Freunde und alle verstehen sich super.

  30. Nach oben    #63
    Avatar von DoloreSolitudinem
    Dabei seit
    09/2016
    Beiträge
    225
    Ich bin halber Goth!

  31. Nach oben    #64

    Dabei seit
    06/2015
    Bundesland
    sonstiges Ausland
    Alter
    21
    Beiträge
    206
    Ich selber sehe mich als Goth so in die richtung Cyber/Nu/Death Rock Revival.

    Ich hatte ne sehr kurze Emo Zeit und bin der Gothszene auch mehr zugetan bin auch nicht davon überzeugt das Emo eine Subkultur vom Oberbegriff Goth ist (auch wenn viele leute das behaupten).

  32. Nach oben    #65
    Avatar von Green Emo
    Dabei seit
    08/2017
    Bundesland
    Hessen
    Ort
    MKK
    Alter
    21
    Beiträge
    177
    Ich bin eher EMO als Goth,
    Der Grund ist hauptsächlich der Style: Während bei EMO neben Schwarz sehr viele bunte neon-Farben zu finden hat, ist der Style von Goth eher Dunkel und Düster. Zudem erinnert mich der Syle von Goth an den Tod oder eine Unterwelt, Während der durch neon-Farben durchzogene EMO Style mich an die wilde, coole, emotionale und junge Lebenskraft eines Teenager erinnert.
    Deshalb mag ich den Bunten EMO style mehr, als den Goth style.

    Abgesehen von den Aussehen und der Musik sind Goths, wie EMOs, eine Ansammlung von überwiegend netten Jugendlichen, gegen die ich nichts einzuwenden habe.

    Ich würde mich zwar nie als Goth Kleiden, aber ich würde Goths in meinem Freundeskreis akzeptieren!

  33. Nach oben    #66

    Dabei seit
    07/2019
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Alter
    15
    Beiträge
    19

    Emo Treffen?

    Zitat Zitat von BenTheHedgehog Beitrag anzeigen
    Ich bin selber mehr Gothic als emo. Ich habe mich von emo zum Gothic entwickelt, da ich viel im Internet über gothics Gelesen habe, mich der Lifestyle, Gothic und 80's Rock und die Klamotten sehr ansprechen. Ich besuche zwar noch emo treffen aber wir haben auch dort eine Gothic Ecke. Auch wenn ich mich als emo wohl gefühlt habe, passt Gothic besser zu mir und meinem Lifestyle. Ich habe emo sowie goth Freunde und alle verstehen sich super.
    Du gehst auf Emo Treffen? Sehe eigentlich nie wirklich Emos. Nur manchmal bei EMP ein paar Gothics


Ähnliche Themen

  1. Wie steht ihr zu Punks?
    Von Unicorn 13 im Forum Emo-Szene & News
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 27.02.2016, 13:31
  2. Harre färben - steht mir das?
    Von Miss Käsekuchen im Forum Emo Styles & Fashion
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 08:57
  3. Ein Neuling in der Szene
    Von mysticMoon im Forum Neumitglieder Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2015, 19:08
  4. Wie lange kann man in der Emo Szene bleiben?
    Von robert1991 im Forum Emo-Szene & News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 23:21
  5. Die Emo-Szene und die Medien
    Von queer im Forum Emo-Szene & News
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.08.2013, 15:04

Lesezeichen für Wie steht ihr zu der Gothik Szene?

Lesezeichen