+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 34 bis 62 von 62
  1. #34
    Avatar von Raen
    Dabei seit
    07/2014
    Bundesland
    Baden-Württemberg
    Alter
    28
    Beiträge
    97
    Die Aussage, die Linkspartei schützt Salafisten hört sich mehr nach einem plumpen Diskreditierungsversuch an. Viel mehr geht es der Linkspartei darum eine pauschale Islamfeindlichkeit zu unterbinden.

    Naja, aber wie sagt man so schön, die Politik ist ein schmutziges Geschäft und die Geschichte wird von den Siegern geschrieben.

  2. Nach oben    #35
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von IceDragon Beitrag anzeigen
    Die Linke sollte meiner Meinung nach verboten werden ,da es in dieser Partei auch viele Linksradikale Menschen gibt ,auch werden oft Salafisten und andere radikale islamistische Gruppierungen gedeckt.
    An sich habe ich nichts gegen Liberale ,aber wenn es schon in Anarchie ausartet ,wie bei den meisten ihrer Demos ,dann sollte dem ein Riegel vorgeschoben werden ,denn das zeigt doch ,dass die Führung der Partei ihre Leute nicht unter Kontrolle hat .
    Bin aber auch dafür ,dass die NPD verboten wird ,da das pure Faschisten sind
    Liberale? Linkspartei?

    Du weißt schon, dass politischer Liberalismus sich eine Gesellschaft mit minimalem staatlichen Einfluss herbeisehnt und das also das relative Gegenteil der Zielsetzungen der Linkspartei ist?

    Und was eigentlich Anarchie ist, solltest Du auch noch mal etwas gründlicher recherchieren; jedenfalls ist es ganz sicher keine Anarchie, wenn bei Demonstrationen den Anweisungen der Polizei nicht Folge geleistet wird.

    Welche Demos der Linkspartei übrigens? Eine Demo ist keine Demo der Linkspartei, nur weil irgendwo eine Fahne von denen wehnt. Nur mal so als Denkanstoß, denn irgendwie scheinst Du recht wenig Ahnung von dem zu haben, worüber Du gerade redest...

  3. Nach oben    #36
    Avatar von IceDragon
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Berlin
    Ort
    Irgendwo dort
    Alter
    21
    Beiträge
    46
    Zitat Zitat von Sgt.Slickbooty Beitrag anzeigen
    Liberale? Linkspartei?

    Du weißt schon, dass politischer Liberalismus sich eine Gesellschaft mit minimalem staatlichen Einfluss herbeisehnt und das also das relative Gegenteil der Zielsetzungen der Linkspartei ist?

    Und was eigentlich Anarchie ist, solltest Du auch noch mal etwas gründlicher recherchieren; jedenfalls ist es ganz sicher keine Anarchie, wenn bei Demonstrationen den Anweisungen der Polizei nicht Folge geleistet wird.

    Welche Demos der Linkspartei übrigens? Eine Demo ist keine Demo der Linkspartei, nur weil irgendwo eine Fahne von denen wehnt. Nur mal so als Denkanstoß, denn irgendwie scheinst Du recht wenig Ahnung von dem zu haben, worüber Du gerade redest...
    Ich gebe zu ,dass ich nicht viel über die Linke weiß ,aber hier in meinem Ort gibt es zb jedes Jahr eine Demo der Linken und da stiften sie eigentlich nur Unruhe und nerven die Anwohner ,dass reicht mir schon um die Partei einzuschätzen. Anarchie bedeutet einen Zustand Gesetzlosigkeit und Gewaltherrschaft ,dass beschreibt sie doch ganz gut

  4. Nach oben    #37
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Anarchie bedeutet die Abwesenheit von Herrschaft. Es bedeutet weder die Herrschaft der Gewalt noch die Abwesenheit von Gesetzen, sondern eben die Abwesenheit eines Leviathan nach Thomas Hobbes. Anarchie bezeichnet somit einen Zustand ohne Hierarchien, die dem Theorem nach auf dem vernunftbetonten Miteinander basiert.

    Reimst Du Dir Deine Definitionen alle selber zusammen oder woher nimmst Du diesen Unfug?

    Deine Argumentation "die Linkspartei nervt die Anwohner mit ihrer Demo" ist aber eigentlich ein Punkt, wo man die Diskussion mit Dir sowieso abbrechen muss. Was ist denn das für ein Argument für das Verbot einer Partei? Was bist Du denn fürn Adolf?

  5. Nach oben    #38
    Avatar von IceDragon
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Berlin
    Ort
    Irgendwo dort
    Alter
    21
    Beiträge
    46
    Na na Herr Slickbooty ,jetzt werden sie mal nicht beleidigend.
    Habe zudem geschrieben ,dass sie Unruhe stiften ,aber das haben Sie wohl bewusst überlesen.
    Linke sind links ,wenn auch radikal ,so sind liberale auch links also stimmt das schon ,sehr links = Gedankengut, dass radikal sozialistisch, kommunistisch ist; Klassenkampf gegen bürgerliche Schichten betriebt; Umverteilung und aggressive Gleichmacherei vertritt.
    Also das Die Linken und liberale völlig gleich sind meinte ich damit natürlich nicht ,aber sieh z.b mal wo sie sitzen ,rechts die konservativen /rechten ,links die liberalen /linken.
    Also bum du Stalinverehrer

  6. Nach oben    #39
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Nein, habe ich nicht überlesen, aber es ist einfach eine inhaltsleere Worthülse, die jeder anders definiert. Aus Sicht meiner Nachbarn stiften auch kleine Kinder Unruhe. Sollen wir kleine Kinder verbieten? Und da Du diese Worthülse im gleichen Atemzug mit "Anwohner nerven" nennst, kommst Du auch ungefähr so rüber wie meine Nachbarn.

    Und Du hast einfach von dem, worüber Du hier redest, keinerlei Ahnung. Wenn Du irgendwie clever wärst, hättest Du wenigstens jetzt, nachdem ich Dich darauf aufmerksam gemacht habe, mal zumindest entsprechende Wikipedia-Artikel gelesen. Stattdessen wiederholst Du den gleichen Unsinn, den Du schon zu Beginn der Diskussion verzapft hast. Meinste nicht, es wäre clever gewesen, noch mal eben zu gucken, ob ich nicht vielleicht recht habe und Du Quatsch erzählst?

    Wie - jetzt mal ernsthaft gefragt - soll man jemanden in einer Diskussion ernst nehmen, der so verfährt?

    Liberalismus ist die politische Ansicht, dass der Staat möglichst wenig Einfluss auf das Leben, die Gesellschaft und das Individuum nehmen sollte. Möglichst alles, was ohne den Staat organisiert werden kann, soll auch anders organisiert werden. Daher steht Liberalismus in Bezug auf Wirtschaft z.B. für die absolute Freiheit der Märkte, für einen vollkommen ungeregelten Arbeitsmarkt, für die Schwächung der Gewerkschaften und letztlich dafür, dass Kaufkraft alles regelt, was das Leben betrifft. Angebot und Nachfrage.

    Liberalismus ist somit das absolute Gegenteil von Sozialismus, bei dem der Staat das zentrale Organ der Gesellschaft ist. Dies gilt nicht nur für Sozialismus, sondern für jedwede linksorientierte Politik, inklusive die der SPD, also der linken Mitte der Gesellschaft. Links steht immer für mehr staatliche Regulierung, ohne die z.B. eine Umverteilung überhaupt nicht zu regeln wäre.

    Ich frage noch einmal: Wie soll man jemanden in einer Diskussion ernst nehmen, der vehement behauptet, links = liberal?

  7. Nach oben    #40
    Avatar von IceDragon
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Berlin
    Ort
    Irgendwo dort
    Alter
    21
    Beiträge
    46
    Ich könnte ruhig noch ein paar Stunden mit dir diskutieren ,aber dafür ist mir die Zeit zu kostbar ,so sage ich der Klügere gibt nach .
    Sie sollten mal sachlich bleiben und nicht mit Beleidigungen kommen ,oder unnötigen Anhängen wie am Ende ihres letzten Kommentares .
    Oh oh haben wohl doch eingesehen ,dass unnötige Andeutungen in dem Gespräch nichts zu suchen haben ?

  8. Nach oben    #41
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Ich glaube eher, dass derjenige gerade nachgibt, der endlich begriffen hat, dass er hier totalen Blödsinn verzapft hat und der auch merkt, dass er damit einfach nicht länger durchkommt. Und ich glaube, dass er das macht, um dem Moment zu entgehen, an dem er eben auch zugeben müsste, dass er totalen Blödsinn verzapft.


    Sei Dir gegönnt, aber heul nicht rum, dass man Dir offen sagt, dass Du totales Blech laberst, wenn es so ist. Damit musste leben können.

  9. Nach oben    #42
    Avatar von IceDragon
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Berlin
    Ort
    Irgendwo dort
    Alter
    21
    Beiträge
    46
    Glauben und Wissen sind 2 verschiedene paar Schuhe.
    Sie glauben ich verzapfe Blödsinn ,ich hingegen weiß ,dass Sie nur das lesen ,was Sie wollen.

  10. Nach oben    #43
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Respekt vor Deiner Psychohygiene. So renitent sind echt nur Wenige nach so einem Diskussionsverlauf.

  11. Nach oben    #44
    Avatar von IceDragon
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Berlin
    Ort
    Irgendwo dort
    Alter
    21
    Beiträge
    46
    Wenn Sie es ernst meinen ,danke ich natürlich für das Kompliment ,was die Psychohygiene angeht .
    Auf den Teil mit ,ich sei renitent ,gehe ich jetzt mal nicht ein .

  12. Nach oben    #45

    Dabei seit
    04/2014
    Bundesland
    Mecklenburg-Vorp.
    Alter
    33
    Beiträge
    42
    made my day...lange nicht mehr so gut gelacht..

    Mensch Sergeant jetzt wirst du schon gesiezt =D

    IceDragon, Warum gehst du nicht auf den Teil mit "renitent" ein? Ist grad so spannend..

  13. Nach oben    #46
    Avatar von IceDragon
    Dabei seit
    08/2014
    Bundesland
    Berlin
    Ort
    Irgendwo dort
    Alter
    21
    Beiträge
    46
    @Trinity
    Ich sehe keinen Grund dafür

  14. Nach oben    #47
    abgemeldet
    Dabei seit
    06/2014
    Beiträge
    993
    Ahahahahaha... Jetzt kam mir gerade der entscheidende Gedanke. Der Herr verwechseln die Begriffe "liberal" und "libertär". Hätte ich auch eher drauf kommen können, lag eigentlich nahe. Naja, ist halt dumm, wenn man die Begriffe nicht versteht, die man verwendet. Und im vorliegenden Fall ist es fast so, als würde man "Torte" und "Tatort" verwechseln. Man macht sich halt mehr als lächerlich, wenn man Torten auch nach mehrfachen kritischen Anmerkungen noch dem Kontext von Verbrechen beiordnet.

    Nächstes Mal guckst Du vielleicht doch noch mal nach, eh Du Dich so reinreitest...

  15. Nach oben    #48

    Dabei seit
    06/2015
    Bundesland
    sonstiges Ausland
    Alter
    21
    Beiträge
    206
    Links sowie Rechts sollten verboten werden oder zumindestens keine Gelder mehr erhalten.

  16. Nach oben    #49
    Avatar von Sarin Isfóa
    Dabei seit
    09/2015
    Beiträge
    594
    Zitat Zitat von Jeremy J. Beitrag anzeigen
    Links sowie Rechts sollten verboten werden oder zumindestens keine Gelder mehr erhalten.
    Und das begruendest du jetzt erstmal schoen.

  17. Nach oben    #50
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    116
    Zitat Zitat von Sari Soulfox Beitrag anzeigen
    Und das begruendest du jetzt erstmal schoen.
    Da bin ich auch mehr als gespannt.

  18. Nach oben    #51
    Avatar von Evic
    Dabei seit
    08/2017
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    .......
    Alter
    28
    Beiträge
    38
    Die Polizei wird jeden kriegen. Die Linken protestieren gegen Gewalt doch was hat man in Hamburg gesehen? plündern, Brandschatzen und bringen unschuldige in Gefahr.

    Die Linke sowie die Rechten gehören nicht in das Parlament

  19. Nach oben    #52
    Avatar von Sarin Isfóa
    Dabei seit
    09/2015
    Beiträge
    594
    Zitat Zitat von Evic Beitrag anzeigen
    Die Polizei wird jeden kriegen. Die Linken protestieren gegen Gewalt doch was hat man in Hamburg gesehen? plündern, Brandschatzen und bringen unschuldige in Gefahr.
    Das ist jetzt aber stark verallgemeinernd. Dabei handelte es sich groesstenteils nicht um irgendwelche "Linke", sondern um eine Ansammlung von pubertaeren Hooligans die ihrem Frust unter dem Deckmantel des anarchistischen Aktivismus und des Klassen- und Freiheitskampfes freien Lauf liessen.

  20. Nach oben    #53
    Avatar von Evic
    Dabei seit
    08/2017
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    .......
    Alter
    28
    Beiträge
    38
    unter anderem ja, doch das war einfach nur unnötige Gewalt. Die Linke Partei hat somit ihren Ruf endgültigen schaden zugefügt , wo ich persönlich in den nächsten anstehenden Wahlkämpfen schwarze Zahlen für die sehe.

    Es lief nicht immer gut bei denen, aber genau bei solchen unkontrollierten Aktionen kann das ganz böse enden und den glauben der Wähler noch stärker beeinflussen

  21. Nach oben    #54

    Dabei seit
    06/2015
    Bundesland
    sonstiges Ausland
    Alter
    21
    Beiträge
    206
    Die Linke leidet sehr unter diesen Kravallen und das ist gut so wer will schon von denen regiert werden.

    Alles Verrückte auf denen die Polizei gerne ein bissel mehr rumkloppen dürfte aber nein das sehen die sich ja gleich wieder als die Opfer. verblödete Idioten Hooligans und Linke.

  22. Nach oben    #55
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    116
    Zitat Zitat von Jeremy J. Beitrag anzeigen
    Links sowie Rechts sollten verboten werden oder zumindestens keine Gelder mehr erhalten.
    Zitat Zitat von Sari Soulfox Beitrag anzeigen
    Und das begruendest du jetzt erstmal schoen.
    Zitat Zitat von Wispr Beitrag anzeigen
    Da bin ich auch mehr als gespannt.
    Wir warten. Kommt da noch was oder bleibt es wieder mal bei hohlen Phrasen aus einem noch hohleren Kopf?

  23. Nach oben    #56
    abgemeldet
    Dabei seit
    08/2017
    Beiträge
    81
    Jeder so, wie er kann. Bei manchen reicht es eben nur für Phrasen.

    Es ist erschreckend, wie hier alles, was "links" ist, von manchen pauschal in eine Ecke gestellt wird. Das frage ich mich, was aus Sicht dieser Menschen das Bindeglied ist, das diese Pauschalkategorisierung erlaubt, die einen Ströbele mit einem kleinen gehirnlosen Antifaspacko, der zur WM Deutschlandfahnen an Autos abnimmt, gleichstellt. Da würde ich von denen mit der besonders großen Klappe mal gerne was zu hören.


    Bei Rechten fällt mir es deutlich leichter, ein Bindeglied zu finden, das auf quasi jeden passt: Ein Weltbild, das den Wert von Menschen auf Basis von Abstammung, Ethnien, Geschlecht oder Sexualität unterschiedlich bewertet.

  24. Nach oben    #57
    Avatar von Coldgirl
    Dabei seit
    06/2016
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    /
    Alter
    18
    Beiträge
    37
    Ich finde nicht das Links oder Rechts kein Geld mehr kriegen sollten, weil Links ist ja im Grunde ne gute Sache nur es ist halt immer schlecht wenn etwas extrem in eine richtig geht, weswegen man dies nicht verallgemeinern kann oder sollte.
    Und meine Meinung ist, dass Rechts generell eh nicht so gut ist auch wenn sie nur leicht zu dieser Richtung tendieren. Links ist halt ok, solange es nicht extrem Links ist, dies ist dann auch wieder schlecht

  25. Nach oben    #58
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    116
    Zitat Zitat von Coldgirl Beitrag anzeigen
    Ich finde nicht das Links oder Rechts kein Geld mehr kriegen sollten, weil Links ist ja im Grunde ne gute Sache nur es ist halt immer schlecht wenn etwas extrem in eine richtig geht, weswegen man dies nicht verallgemeinern kann oder sollte.
    Und meine Meinung ist, dass Rechts generell eh nicht so gut ist auch wenn sie nur leicht zu dieser Richtung tendieren. Links ist halt ok, solange es nicht extrem Links ist, dies ist dann auch wieder schlecht
    Nenn mal Beispiele, wo die Linkspartei Deiner Meinung nach extrem ist.

  26. Nach oben    #59

    Dabei seit
    06/2015
    Bundesland
    sonstiges Ausland
    Alter
    21
    Beiträge
    206
    Der G20 beantwortet da so einiges. An solchen Tagen zeigen die Linken ihr wahres Gesicht nähmlich: pure grundlose Zerstörung von allem und extreme Gewalt die auch noch verharmlost wird von z.B Jutta Ditfurth(Grünen Politikerin).
    Außerden zeigen die Linken in anderen Ländern genau das z.B in Portland(Amerika) wo die ''Proteste'' gegen Trump vollkommen eskalierten wo sogar am Tag nicht nur in der Nacht regelrecht Schlachten auf den Straßen zwischen Polizei und ''Protestanten'' stattfanden.

    In Deutschland entwickelt es sich nicht anders es ist sogar schon dazu gekommen das ein paar Klassenkamaraden und ich als Rassisten und Vergewaltiger betitelt wurden auf unsere Frage warum wir das wären erhielten wir die Antwort: Weil ihr weiß seit. Die netten leuten die das sagten waren ebenfalls aus meiner Schule sie hatten kurz vor der Situation noch einen Vortrag über Politik gehalten dessen Inhalt aus 95% daraus bestand wie toll die Linke sei, wie scheiße die Polizei ist und wie klasse sie die Aktionen der ''Protestanten'' in Hamburg fanden (wir waren zuvor mit ihnen ins Gespräch gekommen über den Vortrag). Vielleicht sollte es kein Verbot sein sondern ehr die Verweigerung der Gelder da das Verbot dazu führen würde das die Linken sich wieder als die Opfer sehen.

    Das Verbot von rechten Parteien ist denke ich klar niemand will den Spruch hören ''in Ausschwitz wurde nicht gemordet'' und generell das Abstempeln von jedem aufgrund seiner Herkunft.

  27. Nach oben    #60
    abgemeldet
    Dabei seit
    08/2017
    Beiträge
    81
    Zitat Zitat von Jeremy J. Beitrag anzeigen
    Der G20 beantwortet da so einiges. An solchen Tagen zeigen die Linken ihr wahres Gesicht nähmlich: pure grundlose Zerstörung von allem und extreme Gewalt die auch noch verharmlost wird von z.B Jutta Ditfurth(Grünen Politikerin).
    Außerden zeigen die Linken in anderen Ländern genau das z.B in Portland(Amerika) wo die ''Proteste'' gegen Trump vollkommen eskalierten wo sogar am Tag nicht nur in der Nacht regelrecht Schlachten auf den Straßen zwischen Polizei und ''Protestanten'' stattfanden.

    In Deutschland entwickelt es sich nicht anders es ist sogar schon dazu gekommen das ein paar Klassenkamaraden und ich als Rassisten und Vergewaltiger betitelt wurden auf unsere Frage warum wir das wären erhielten wir die Antwort: Weil ihr weiß seit. Die netten leuten die das sagten waren ebenfalls aus meiner Schule sie hatten kurz vor der Situation noch einen Vortrag über Politik gehalten dessen Inhalt aus 95% daraus bestand wie toll die Linke sei, wie scheiße die Polizei ist und wie klasse sie die Aktionen der ''Protestanten'' in Hamburg fanden (wir waren zuvor mit ihnen ins Gespräch gekommen über den Vortrag). Vielleicht sollte es kein Verbot sein sondern ehr die Verweigerung der Gelder da das Verbot dazu führen würde das die Linken sich wieder als die Opfer sehen.

    Das Verbot von rechten Parteien ist denke ich klar niemand will den Spruch hören ''in Ausschwitz wurde nicht gemordet'' und generell das Abstempeln von jedem aufgrund seiner Herkunft.
    Wir reden hier von der Förderung der politischen Partei "Die LINKE".

    In Hamburg war ein Konglomerat internationaler Black-Block-Autonomer unterwegs. Das sind selbsternannte "Anarchisten", Syndikalisten und einfach nur verspackte Gewaltbereite, wie man sie auch in der Antifa findet.

    Und nun erklärst Du mir mal, wieso das die Förderung einer Partei ausschließen soll, die sich für eine Millionärssteuer, Pazifismus und eine auf den Menschen zentrierte Wirtschaftspolitik einsetzt.

    Ach was, unnötig. Es würde völlig reichen, wenn Du einen inhaltlichen Zusammenhang zwischen "Die LINKE" und Hamburg herstellst und wieso eine Förderung von "Die LINKE" sowas wie Hamburg fördert oder gar auslöst.

  28. Nach oben    #61
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    116
    Zitat Zitat von Jeremy J. Beitrag anzeigen
    Der G20 beantwortet da so einiges. An solchen Tagen zeigen die Linken ihr wahres Gesicht nähmlich: pure grundlose Zerstörung von allem und extreme Gewalt die auch noch verharmlost wird von z.B Jutta Ditfurth(Grünen Politikerin).
    Außerden zeigen die Linken in anderen Ländern genau das z.B in Portland(Amerika) wo die ''Proteste'' gegen Trump vollkommen eskalierten wo sogar am Tag nicht nur in der Nacht regelrecht Schlachten auf den Straßen zwischen Polizei und ''Protestanten'' stattfanden.

    In Deutschland entwickelt es sich nicht anders es ist sogar schon dazu gekommen das ein paar Klassenkamaraden und ich als Rassisten und Vergewaltiger betitelt wurden auf unsere Frage warum wir das wären erhielten wir die Antwort: Weil ihr weiß seit. Die netten leuten die das sagten waren ebenfalls aus meiner Schule sie hatten kurz vor der Situation noch einen Vortrag über Politik gehalten dessen Inhalt aus 95% daraus bestand wie toll die Linke sei, wie scheiße die Polizei ist und wie klasse sie die Aktionen der ''Protestanten'' in Hamburg fanden (wir waren zuvor mit ihnen ins Gespräch gekommen über den Vortrag). Vielleicht sollte es kein Verbot sein sondern ehr die Verweigerung der Gelder da das Verbot dazu führen würde das die Linken sich wieder als die Opfer sehen.

    Das Verbot von rechten Parteien ist denke ich klar niemand will den Spruch hören ''in Ausschwitz wurde nicht gemordet'' und generell das Abstempeln von jedem aufgrund seiner Herkunft.
    Oh je...und wenn auf dem Oktoberfest 200 Bayern randalieren, ist das ein Grund, die CSU nicht mehr zu fördern. Ach ja: Die Grünen sollten auch zur Kasse gebeten werden, wenn ein Castortransport angehalten wird. Und die "Arbeiterpartei" SPD sollte Firmen entschädigen, die bestreikt werden. Ich denke auch, die CDU sollte verboten werden. Schließlich beruft sich die Lord's Resistance Army auch auf die christlichen Wurzeln. Also fördert die CDU jawohl Terror.

    Eindimensionales Denken funktioniert allenfalls in der Mathematik, Jeremy. Aber ganz sicher nicht im politischen Bereich. Lass Dir das mal von einem "der sich hinter seinem Internetprofil versteckt" sagen.

  29. Nach oben    #62
    Avatar von Maroca
    Dabei seit
    03/2020
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Purple Haze Beitrag anzeigen
    Wir reden hier von der Förderung der politischen Partei "Die LINKE".

    In Hamburg war ein Konglomerat internationaler Black-Block-Autonomer unterwegs. Das sind selbsternannte "Anarchisten", Syndikalisten und einfach nur verspackte Gewaltbereite, wie man sie auch in der Antifa findet.

    Und nun erklärst Du mir mal, wieso das die Förderung einer Partei ausschließen soll, die sich für eine Millionärssteuer, Pazifismus und eine auf den Menschen zentrierte Wirtschaftspolitik einsetzt.

    Ach was, unnötig. Es würde völlig reichen, wenn Du einen inhaltlichen Zusammenhang zwischen "Die LINKE" und Hamburg herstellst und wieso eine Förderung von "Die LINKE" sowas wie Hamburg fördert oder gar auslöst.
    Inzwischen würde die Zusammenhänge wohl keiner mehr dementieren. Wenn auf einem Strategiekongress Teilnehmer widerspruchsfrei zu Massenmord und Gulag aufrufen während andere fordern, man müsse den Staat von innen zerstören, Geld abgreifen und an außerparlamentarische "Organisationen" wie die Antifa verteilen, dann kann man nur sagen: Es ist richtig, dass die Linke vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Verboten gehört sie für mich aber aktuell genauso wenig wie die AfD.


Lesezeichen für Verbot der Linkspartei?!

Lesezeichen