+ Auf Thema antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Dabei seit
    12/2015
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Köln
    Beiträge
    112

    Schwarze Löcher

    Schön, dass du auf mein Thema gestoßen bist... Vielleicht kannst du mir helfen eine „Antwort" zu finden, oder mir neue Impulse zum überlegen geben.

    Wie oben deutlich wird, interessiere ich mich für schwarze Löcher, wie allgemein für das Weltall.
    Mich beschäftigt hier besonders das Verhältnis von schwarzen Loch und Mensch, sowie schwarzen Loch und Singulariät bzw. Mögliche Paralleluniversen.

    Ich denke, jeder oder zumindest viele von euch kennen den „Spaghetti-Effekt".
    Ich erkläre es trotzdem ganz knapp:
    Angenommen du bist gerade zufällig auf deiner Weltraumreise vom Kurs abgekommen und triffst auf ein schwarzes Loch (bitte, fragt mich nicht welche Eigenschaften dieses jetzt gerade haben soll). Umso näher du dem schwarzen Loch kommst (und das wirst du), ist die Gezeitenkraft so stark, dass von unten (wo du ihm näher kommst) die „Schwerkraft" stärker ist, als außerhalb des Lochs. Du wirst also von außen eine normale Schwerkraft erleben und „unten" wird so an dir "gezogen", dass du zu einer Weltraum Spaghetti wirst, was dann passiert muss man ja nicht erläutern.

    Das ist der physikalische Hintergrund.
    Normalerweise kann man sagen, ja dass muss ja stimmen, aber ich habe die Vorstellung (Hoffnung?), dass es Parallelunsiversen gibt.

    Ich frage mich nun, ob man sowas überleben könnte? Vermutlich nicht, aber wenn, was ist dahinter?
    Trifft man dann einfach auf den Ereignishorizont (Singularität ist dort am größten) und das wars?
    Kann es sein, dass man so in andere Dimensionen gelangen kann? Und wenn nicht, wie und ob überhaupt?

    Und was denkt ihr, wie es sich mit der Zeit verhält? Es ist klar, das die Zeit in einem schwarzen Loch „langsamer vergeht", aber woran wird das wohl liegen?

    Denkt ihr, das es in einem schwarzen Loch wirklich nur still ist? Das dort nichts ist, oder nichts sein KANN, durch die Gezeitenkraft?
    Es gibt sogar die Theorie, dass man seine eigenen Organe arbeiten hören kann, wenn das denn als Weltraum Spaghetti möglich ist (ist ja schon eine Widerspruch in sich).

    Ich hoffe ihr könnt mich ein wenig bereichern mit euren Ideen!

    Liebe Grüße

  2. Nach oben    #2
    Avatar von Wispr
    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    91
    Ich glaub, das war das Intelligenteste, was ich hier seit langer Zeit gelesen habe.

    Aber komm: Natürlich können nicht alle oder auch nur die meisten etwas mit dem Begriff der Spaghetti-Effekt anfangen. Dafür muss ja mindestens mal sowas in der Liga von Hawkings "Brief History of Time" gelesen haben - oder war es "Universe in a Nutshell"? Ich weiß es nicht mehr.

    Und wenn ich so bedenke, dass hier wohl keiner eine Professur in theoretischer Physik besitzt, frage ich mich, auf welcher Ebene Du gerne darüber sprechen würdest.

    Mal im Ernst: Ich weiß nicht, ob ich dazu irgendwas beitragen kann - schlussendlich ist es doch alles nur Spekulation von Laien über Dinge, zu denen wir nicht einmal einen Hauch von Wissen, sondern eben nur vage Theorien haben, die angesichts der doch sehr dünnen Beweislage jederzeit Gefahr laufen, von einer anderen Theorie überholt werden. Siehe in diesem Zusammenhang bspw. die unterschiedlichen Ansätze zwischen Quantenfeldtheorie und Stringtheorien, wobei ja auch die Stringtheorien untereinander zwar ähnlich, aber eben nicht gleich sind.

    Wenn es aber einfach nur darum geht, ein bisschen weltraum-romantisch und ohne weiteren Bezug auf die theoretische Physik darüber zu sprechen, was wir so aufgrund unserer Laienkenntnis und der popkulturellen Eindrücke aus den diversen Science-Fictions für Fantasien und Eindrücke auf schwarze Löcher projizieren, dann habe ich ein paar Gedanken dazu:

    Schlussendlich geht es doch vor allem um die Frage, ob innerhalb schwarzer Löcher ein Bewusstsein fortbestehen kann. Andernfalls erübrigt sich nach meiner Meinung jeder weitere Gedanke dazu, wie sich innerhalb des schwarzen Loches irgendetwas anfühlen mag oder welche Sinneseindrücke man darin generell noch haben kann - denn schlussendlich hängt das alles an der Frage nach dem Bewusstsein.

    Damit ist die Frage eng verbunden mit der nach dem Leben nach dem Tod: Wenn es eine Existenz danach gibt - wie ist sie dann ausgestaltet? Ich stelle mir gerne vor, dass das Bewusstsein innerhalb eines schwarzen Loches bestehen bleiben kann, wenn auch in einem transzendenten Zustand jenseits der körperlichen Existenz. Ein Ort der Grenzenlosigkeit, sowohl zeitlich wie räumlich. Eben exakt so, wie sich viele das Leben nach dem Tod vorstellen würden.

    Die nächste Frage wäre dann aus meiner Sicht, ob man innerhalb dieser Grenzenlosigkeit auf irgendetwas Einfluss nehmen kann: Wie sieht eine Existenz aus, in der es weder Zeit noch Raum gibt, man aber mit sich allein ist? Gedanken können reisen - keine Frage. Aber es ist eben nur eine Reise der Gedanken. Wer wirklich reisen will, braucht in unserer Welt seinen Körper. Was aber, wenn es den eben nicht mehr gibt?

    Weil ich auf diese Frage keine positive Antwort finden kann, haben schwarze Löcher - selbst wenn Bewusstsein darin existieren kann - etwas extrem Kaltes und Einsames.

  3. Nach oben    #3
    Avatar von Wispr
    Dabei seit
    05/2017
    Beiträge
    91
    Irgendwie hatte ich gehofft, es kommt vielleicht noch mal eine Reaktion darauf. So hab ich das Gefühl, ich hab das für die Katz geschrieben, was ich dann schade fände.

  4. Nach oben    #4

    Dabei seit
    12/2015
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Köln
    Beiträge
    112
    Ich habe es regestriert.
    Ich habe reaktiv viel zu tun und nicht immer Zeit in der Ausführlichkeit zu antworten, wie ich es gerne möchte.
    Außerdem bin ich jemand, der gerne erstmal alles sacken lässt und dann antwortet.
    Nur weil ich ein paar Tage nicht antworte, heißt es nicht das ich es gar nicht tue, aber du hast recht, ich hätte das mitteilen können.


    Also ich muss sagen, dass ich sogar finde, dass schwarze Löcher etwas träumerisches haben. Ich finde das "Einsamsein" gar nicht so schlimm und auch wenn es nur so sein mag, dass das körperliche Leben nicht dort fortbestehen kann, sondern nur das geistige bzw. die Seele oder wie auch immer man es nennen mag, finde ich es sogar noch schöner.
    Ich denke manchmal, ein Körper behindert nur (wobei das natürlich offensichtlich nicht so ist, da man diesen braucht um sich fortzubewegen, aber wir spinnen uns ja gerade etwas zurecht).

    Sollte man nur mit dem Bewusstsein weiter existieren, was ich einen guten Ansatz finde, da man sich dann die Frage "sparen" kann, ob das durch den Spagheti Effekt möglich ist, kann man schon sagen, dass es möglich ist andere Universen zu erreichen (sollte uns ein schwarzes Loch dahin führen).

    Nur der Fortbestand der Seele ist wiederum sehr unwahrscheinlich, wenn man rein biologisch/wissenschaftlich denkt. Also wieder auf die Ebene zurück, was ist mit dem Körper?

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Drekar
    Dabei seit
    11/2011
    Bundesland
    Bayern
    Ort
    Franken
    Alter
    21
    Beiträge
    1.161
    Man sollte sich hierbei immer vor Augen führen, dass die theoretische Physik keine "richtige" Wissenschaft ist, sondern lediglich ein Versuch Phänomene im Universum mittels Theorien zu erklären, allerdings lassen sich diese in 99% der Fälle nicht beweisen bzw. testen. Theoretische Physiker können keine Versuche durchführen, somit ist es gleichzeitig auch der größte Diss für Sheldon. xD

    Im Grunde ist es der verzweifelte Versuch der Menschheit für unerklärliche bzw. nicht nachvollziehbare Vorgänge Erklärungen zu finden. Was sich in oder hinter einem schwarzen Loch verbirgt kann nicht gesagt werden. Trotzdem ist der Mensch darauf angewiesen, sich dies zu fragen, da er mit der vollkommenen Sinnlosigkeit allen Seins nicht zurecht kommen würde. Das würde ihn in den Wahnsinn und in den Tod treiben, zumindest früher oder später.

    Letzten Endes läuft alles darauf hinaus, dass jeder Mensch sich seine eigene Vorstellung zusammenstellt. Das dies mit der Realität an sich nichts zutun hat, ist ihm dabei nicht klar. Der Mensch selbst ist nicht im Stande die Wirklichkeit so zu erkennen wie sie ist. Er besitzt immer eine verzerrte Sicht.

  6. Nach oben    #6

    Dabei seit
    12/2015
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Köln
    Beiträge
    112
    Dem kann ich nur zustimmen.
    Deswegen gibt es auch keine vollkommene Objektivität, da alles mit subjektiven Einflüssen bewertet wird.
    Das könnte man jetzt bis in die Erkenntnistheorien aussehen xD

    Genau weil jeder sich etwas anderes vorstellet, genau weil diese Theorien nicht belegbar sind, habe ich dieses Thema erstellt.
    Es ist immer interessant die Ideen der Mitmenschen zu hören und zu wissen wie andere darüber denken.


Ähnliche Themen

  1. Suche schwarze Kleider
    Von Luma im Forum Suche, Biete, Tausche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2015, 21:15
  2. Piercing schwarze Kruste
    Von xXEricXx im Forum Emo Styles & Fashion
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 10:38
  3. Meint IHR Schwarze Haare würden mir stehen?
    Von who cares im Forum Emo Styles & Fashion
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 22:56
  4. Hilfe! Schwarze Haare werden braun!
    Von blauwaal im Forum Emo Styles & Fashion
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 17:05

Lesezeichen für Schwarze Löcher

Lesezeichen