+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 67 bis 89 von 89
  1. #67

    Dabei seit
    10/2012
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    köln
    Alter
    24
    Beiträge
    158
    die schule heutzutage fördet mal abgesehen von deinem gehirn auch dein pflichtbewusst sein, verantwortungsbewusstsein, selbst ständiges arbeiten und die sozialkompetenz, und bereitet dich auf das spätere leben vor.
    in der schule habe ich gelernt mit niederlagen um zu gehen auch wenn ich immer noch ungern verliere naja es gibt halt menschen die an herausforderungen wachsen und welche die an ihnen zerbrechen.. meiner meinung nach ist die schule das langsame ran tasten an das spätere (ERNSTE, BRUTALE UND HARTE) LEBEN

    ps: an alle die die nicht damit klar kommen das ich grundsätzlich alles klein schreibe, können mich mal am zuckerstängel lecken)

    (gab es nicht schon ein mal jemanden der die gleiche frage stellte?)

  2. Nach oben    #68
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    1.502
    Zitat Zitat von bloodhunter Beitrag anzeigen
    die schule heutzutage fördet mal abgesehen von deinem gehirn auch dein pflichtbewusst sein, verantwortungsbewusstsein, selbst ständiges arbeiten und die sozialkompetenz, und bereitet dich auf das spätere leben vor.
    Kommt ganz drauf an welche Schule du besuchst. ^^ Ich habe auch schon von Leuten gehört die für und von nichts das Abi hinterhergeworfen bekommen...

  3. Nach oben    #69

    Dabei seit
    10/2012
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    köln
    Alter
    24
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von petiteJoel Beitrag anzeigen
    Kommt ganz drauf an welche Schule du besuchst. ^^ Ich habe auch schon von Leuten gehört die für und von nichts das Abi hinterhergeworfen bekommen...
    ich bin seit meinem 7 lebensjahr computerspchtig habe seit dem keine hausaufgaben mehr gemacht und werde ende dieses schuljahres nach den zlp´s mein abi beginnen
    schulen bei denen du ein abi hinterher geworfen bekommst, gibt es in deutschland nicht.
    wenn es sie geben würde dann erklär mir mal warum sich leute auf der realschule abmühen mit nem dreier schnitt ab zu gehen?

  4. Nach oben    #70

    Dabei seit
    01/2013
    Bundesland
    Berlin
    Ort
    berlin
    Alter
    22
    Beiträge
    5
    Naja Schule hat schon einen Sinn trotzdem geh ich selber nicht gerne hin und schwänze öfters um mich mit anderen emos am Alex zu treffen.

  5. Nach oben    #71
    abgemeldet
    Dabei seit
    02/2012
    Beiträge
    868
    Nein Schule hat keinen Sinn. Sie wurde von bösen Erwachsenen erfunden um die armen, lieben und eh schon klugen Kinder zu ärgern und sie davon abzuhalten wirklich schöne Dinge, wie Arbeitslosigkeit, zu erleben.
    Mein Gott....fangt an euren Verstand zu benutzen.

  6. Nach oben    #72
    Avatar von AmyLeeBiersack
    Dabei seit
    12/2012
    Bundesland
    Hessen
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    22
    Beiträge
    1.272
    Zitat Zitat von BurningScars Beitrag anzeigen
    Nein Schule hat keinen Sinn. Sie wurde von bösen Erwachsenen erfunden um die armen, lieben und eh schon klugen Kinder zu ärgern und sie davon abzuhalten wirklich schöne Dinge, wie Arbeitslosigkeit, zu erleben.
    Mein Gott....fangt an euren Verstand zu benutzen.
    *Like* xD

  7. Nach oben    #73

    Dabei seit
    01/2013
    Bundesland
    sonstiges Ausland
    Alter
    22
    Beiträge
    260
    Zitat Zitat von Black Rose Beitrag anzeigen
    Hallo !!
    Was denkt ihr so über Schule??
    Ist sie sinnvoll oder nicht??
    sie ist ein zeit raub, in der zeit könnte ich über viele wichtige dinge in meinem leben nachdenken zb. der sinn des lebens oder so was
    also schule hat für mich keine bedeutung

  8. Nach oben    #74
    Avatar von CryforSympathy
    Dabei seit
    11/2012
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Ort
    Essen
    Alter
    24
    Beiträge
    137
    Zitat Zitat von wasistdasleben Beitrag anzeigen
    sie ist ein zeit raub, in der zeit könnte ich über viele wichtige dinge in meinem leben nachdenken zb. der sinn des lebens oder so was
    also schule hat für mich keine bedeutung
    Jo, merkt man

  9. Nach oben    #75
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2012
    Beiträge
    106
    da ich klassenbeste bin ... ehm naja ich hasse schule xD

  10. Nach oben    #76

    Dabei seit
    01/2013
    Bundesland
    sonstiges Ausland
    Alter
    22
    Beiträge
    260
    war 1 einziges mal Klassen bester oder so XD

  11. Nach oben    #77
    abgemeldet
    Dabei seit
    10/2012
    Beiträge
    106
    cool xD

  12. Nach oben    #78
    Avatar von netty phynn
    Dabei seit
    01/2013
    Bundesland
    Thüringen
    Ort
    Moorgrund
    Alter
    34
    Beiträge
    163
    Leider werden die Standards immer niedriger...wirklich interessante Dinge muss man dann selber erkunden. Zum Glück gibts Bibliotheken ^^

  13. Nach oben    #79
    abgemeldet
    Dabei seit
    02/2011
    Beiträge
    2.535
    Zitat Zitat von CryforSympathy Beitrag anzeigen
    Jo, merkt man
    Ich wollts grad schreiben..

  14. Nach oben    #80
    Avatar von netty phynn
    Dabei seit
    01/2013
    Bundesland
    Thüringen
    Ort
    Moorgrund
    Alter
    34
    Beiträge
    163
    Oder Projekt Gutenberg. Unglaublich, was die da alles haben. Blöd nur, dass mein Reader derzeit spinnt.

  15. Nach oben    #81
    Avatar von drpaddy44
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    160
    ich hab meine meinung geändert und bin zum entschluss gekommen, dass schule in meinen augen keinen sinn macht. außerdem glaube ich, dass 90% der leute hier nichtmal richtig darüber nachgedacht haben, bevor sie ihren kommentar geschrieben haben weil sie von klein auf gesagt bekommen haben dass schule eines der wichtigsten dinge auf der welt wäre.
    falls jemanden das thema wirklich interessiert schreib ich hier noch n paar links rein, die mich überzeugt haben. ich würde mich freuen wenn mir jemand seine meinung dazu mitteilen würde (:

    http://www.youtube.com/watch?v=e7vKXyj3Vq8

    http://www.youtube.com/watch?v=Mc-0NBdGZIw

    http://www.youtube.com/watch?v=MW5Oe-yXt0A

  16. Nach oben    #82
    Avatar von T.K.
    Dabei seit
    04/2013
    Bundesland
    Baden-Württemberg
    Alter
    28
    Beiträge
    788
    Irgendwo hab ich die Videos schonmal gesehn, war n Kumpel auch ganz überzeugt davon, aber seit ihms Geld zum kiffen ausgegangen is sieht ers wieder anders

    Schule ist in der jetzigen Form nicht besonders gut, aber immernoch besser als keine Schule oder Privatunterricht. Unsere Schulen sind leider noch nach dem alten Siebprinzip gestaltet, soll heißen die Leute die Studierfahig (gymi) Handwerksfähig (rea) und die Unfähigen (Haupt) rauszufiltern, nur leider hat das Systhem 2 Haken:
    1. Es wird vorallem nach Fleiß und Anpassungsfähigkeit gesiebt
    2. In einer Gesellschaft mit immer weniger Nachwuchs und nichtiger Kindersterblichkeit sollte der Fokus darauf liegen aus jedem das Optimum rauszuholen statt einfach zu Sieben bei wem die Ausbildung am kostengünstigsten ist...

    Auf dem Weg dahin ist man ja schon, wenn auch langsam mit kleineren Klassen, Ganztagesschule, etc.
    Nur bleibt meiner Meinung nach da einiges auf der Strecke, Persönliche entfaltung und so, ich mein ich hatte selbst 3Wochen vorm Abi noch ca 5h Freizeit am Tag, mein Bruder hat vielleicht 3 wenns hoch kommt und die ister mit Ags, Geige, etc beschäftigt...

    Wie man auf die Idee kommt Schule sei Kindesmisshandlung find ich einfach Kurios, das ist in etwa so Kindesmisshandlung wie sein Kind zu zwingen in den Fußballclub zu gehen, nur dass man auch später noch was davon hat (ok 50% vom Schulwissen braucht man nie mehr, aber mer muss ja au nur ca 60% davon Wissen um Abi zu bestehen^^)

    Mir hats auf jeden Fall ned geschadet, ohne Schule wär ich nen vereinsamter Sesselfurzer geworden, stattdessen hab ich nen haufen cooler und weniger cooler Leute kennengelernt^^

  17. Nach oben    #83
    Avatar von drpaddy44
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    160
    Zitat Zitat von T.K. Beitrag anzeigen
    Mir hats auf jeden Fall ned geschadet, ohne Schule wär ich nen vereinsamter Sesselfurzer geworden, stattdessen hab ich nen haufen cooler und weniger cooler Leute kennengelernt^^
    das kannst du doch gar nicht wissen oO

  18. Nach oben    #84
    Avatar von drpaddy44
    Dabei seit
    12/2011
    Beiträge
    160
    Zitat Zitat von T.K. Beitrag anzeigen
    Wie man auf die Idee kommt Schule sei Kindesmisshandlung find ich einfach Kurios, das ist in etwa so Kindesmisshandlung wie sein Kind zu zwingen in den Fußballclub zu gehen, nur dass man auch später noch was davon hat (ok 50% vom Schulwissen braucht man nie mehr, aber mer muss ja au nur ca 60% davon Wissen um Abi zu bestehen^^)
    kennengelernt^^
    hast du dir das 2te video angesehn? ich finde da wird am besten erklärt wie man auf die idee kommt, dass schule kindesmisshandlung ist. wenn du eine andere meinung hast ist das natürlich deine sache^^

  19. Nach oben    #85
    Avatar von T.K.
    Dabei seit
    04/2013
    Bundesland
    Baden-Württemberg
    Alter
    28
    Beiträge
    788
    Ich denk mal ich kenn mich gut genug, ich hätt früher kein Schritt aus dem Haus, gemacht wenn ich nicht muss, erst durch die Leute die ich in der Schule getroffen hab hat sich das geändert^^

    Das Video ganz zu sehn, hatt ich noch keine zeit bin erst bei der hälfte, könnte aber schon Romane zu schreiben

    Ich muss mal den Text raussuchen den sonem Utilitaristischen Philosophen (John Locke glaub ich) dazu geschriben hat, der hat selbst mit seinen eigenen Kindern experimentiert. So im großen und ganzen hat er gesagt es is gut Kindern so viel Freiraum wie möglich zu lassen, allerdings muss ihnen von außen ein Stempel der Sozialisation und des Wissens aufgedrückt werden um sie in einer Gesellschaft Überlebensfähig zu machen und dieser sollte möglichst nicht von Bezugspersonen kommen, da er sonst nicht Reflektiert werden kann.
    Ist im Grunde auch meine Meinung, Schule ist ein Notwendiges übel, muss aber sein, allein schon wegen "Softskills" etc.

    Wenn man das ganze dann noch aus Staats-/Gesellschaftstheoretischer Sicht sieht ists wieder komplett anders, aber damit anzufangen wär wohl bissle Übertrieben xD

    Sorry dass ich jetzt nicht direkt auf das Video eingeh aber mein Roman dazu kommt schon noch, ist bloß spät und morgen ist Uni

  20. Nach oben    #86

    Dabei seit
    10/2020
    Bundesland
    Hamburg
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    553
    Hey,

    Also Schule macht null Sinn xD *kotz kotz*

    Es ist einfach alles so unnötig, man sitzt nur seine Zeit ab, macht Kram den man sich selber bei bringen kann und so Müll.

    Ich persönlich finde Schulpflicht dumm, man sollte sie einfach mal abschaffen, weil man ohne Schule auch nicht verdummt, aber das versteht ja keiner ....

  21. Nach oben    #87

    Dabei seit
    08/2016
    Bundesland
    Bayern
    Ort
    zurzeit in Bayern, komme aber ursprünglich aus Tirol ^^
    Alter
    18
    Beiträge
    19
    Ich finde Schule schon wichtig, aber es gibt noch eine Menge Sachen, die...naja...nicht so ganz toll sind.

    Schulpflicht: Klar, Allgemeinbildung sollte man schon haben. Aber ich finde die Schulpflicht etwas ungut gewählt. In meiner vorherigen Schule beispielsweise gab es viele Schüler, die schon wussten, was sie werden wollen und schon alles bildungstechnisch Nötige dafür konnten. Beispiel: Eine Schülerin wusste schon genau, dass sie später als Floristin arbeiten wird. Warum sollte sie dann weiterhin zur Schule gezwungen werden, wo sie Fächer hat, die ihr als Floristin nichts bringen? Mathe braucht man als Floristin jedenfalls schonmal nicht, nur so als Beispiel. Sie war also gezwungen, die Pflichtjahre abzusitzen, was ihr aber nur Zeit geraubt hat und sie gestresst hat, da sie in vielen Fächern halt nicht gut war, aber trotzdem gut abliefern musste. Schule ist wichtig, das weiß ich auch, aber man sollte vielleicht einfach grundsätzliche Sachen lernen und wenn man damit fertig ist, sollte der Schüler selbst entscheiden dürfen, ob er weiterhin lernt oder nicht.

    Hausaufgaben: Für Schüler, die schnell lernen und vielleicht auch noch eine gut gebildete Familie haben, fallen Hausaufgaben meist recht leicht. Aber es gibt auch Schüler, die sich beim Lernen schwer tun oder die eine Familie haben, die nicht sehr gut gebildet ist. Für solche Schüler sind Hausaufgaben manchmal der blanke Horror. Ich hatte schon oft Probleme bei Mathehausaufgaben und naja, niemand in meiner Familie kann Mathe. Ich habe sehr oft eine 5 für meine Hausaufgaben bekommen, einfach aus dem Grund, weil ich sie nicht richtig machen konnte, da mir niemand geholfen hat und ich manche Themen einfach nicht verstanden habe. Immer, wenn ich mal schwierigere Hausaufgaben aufbekommen habe, hab ich schon Bauchschmerzen bekommen, weil ich wusste, dass mir niemand helfen kann oder will. Und dann kam noch dazu, dass die Lehrer beim Kontrollieren der Hausaufgaben auch nicht ausführlich genug erklärt haben. Ich kann es verstehen, wenn sie das nicht tun, wenn nur wenige Schüler da ein Problem haben. Aber das Ding war, dass oftmals die ganze Klasse ein Problem mit Mathe hatte und die Lehrer haben dann zwar immer den richtigen Weg der einzelnen Aufgaben aufgeschrieben, haben diesen aber nur kaum erklärt. Ich weiß noch, als wir mal ein Thema in Mathe hatten, was irgendwie nur sehr wenige verstanden haben. Da war dasselbe Problem: Die Lehrer haben es den Schülern kaum erklärt. Als der Notendurchschnitt bei einem einstündigen Test dann unter 4 war, haben die sich auch noch gewundert warum...zwar hat ein Schüler den Lehrern dann weisgemacht, dass die das einfach schlecht erklärt haben und viele Schüler deshalb kaum mitgekommen sind, aber die Lehrer wollten das nicht einsehen und haben die Schuld einfach den Schülern gegeben. Übrigens: Die Schüler haben oftmals im Unterricht um eine genauere Erklärung gebeten, jedoch wurde dies aber abgelehnt, da man ansonsten "zu viel Zeit verschwendet" und "der Lehrplan sonst nicht eingehalten werden könnte".

    Benotung: Benotungen sind meist nicht ganz fair. Viele Lehrer benoten subjektiv, auch, wenn sie das nicht wollen. So kam es auch, dass ich oftmals einfach schlechter benotet wurde, weil die Lehrer mich als Opfer sahen (die Klasse hat mich bei den Lehrern schlechtgemacht, deshalb denken die meisten Lehrer auch schlecht über mich). Ich finde es auch bescheuert, dass das Melden so viel von der Note ausmacht. Klar, man muss im Unterricht mitmachen, aber es gibt eben Leute, die sich nicht trauen, sich zu melden. Ich war allgemein nicht schlecht in der Schule, habe mich aber aus guten Gründen nie getraut, mich zu melden. Dadurch war meine Note immer einen Grad schlechter, als sie eigentlich sein sollte. Und nur, weil man sich nicht meldet, heißt das nicht, dass man nicht mitarbeitet. Am unfairsten finde ich es aber, wenn Schüler eine gute Mitarbeitsnote bekommen, obwohl die sichtlich die ganze Zeit was Anderes machen. Ich kenne jemanden, der im Unterricht die ganze Zeit irgendwas gezockt hat (war an einer Medienschule, da hat man meist mit Laptop gearbeitet), aber sich so oft gemeldet hat, dass dem Lehrer nie aufgefallen ist, dass er eigentlich was ganz Anderes macht.

  22. Nach oben    #88
    Avatar von fukingblueberry
    Dabei seit
    08/2021
    Bundesland
    Hamburg
    Ort
    huuhu, ich komme aus ner langweiligen kleinstadt fast bei hamburg...
    Beiträge
    3
    definitiv nein!

  23. Nach oben    #89
    Avatar von lilaninchen
    Dabei seit
    08/2021
    Alter
    21
    Beiträge
    40
    Eigentlich ziemlich simple Antwort O _ o
    Manche Dinge brauchen wir wirklich im Leben und / oder sind im Alltag sehr nützlich, z.B. Maßeinheiten umrechnen, 3-Satz, Rechnen an sich, 1x1.
    Merke immer wieder wie froh ich bin, dass ich viele Sachen im Alltag einfach im Kopf lösen kann. Ansooonsten ... Englisch ist in unserer heutigen Zeit definitiv nicht schlecht.
    Geschichte ist auch wichtig, zu Mindestens dass jeder Mensch im Leben mal über den Holocaust aufgeklärt wird- absolutes must have.

    Ansonsten .... hmm. Finde ich, sollte jeder selbst über den Rest entscheiden dürfen- kann man ja eigentlich- du kannst ja ab 16 meine ich einfach ne Ausbildung machen, wenn du kein Bock mehr auf Vollzeit Schule hast. Oder einen weiteren Schulabschluss machen in einer Richtung, die einen begeistert- Naturwissenschaften, Kunst/Medien- gibt ja alles mögliche.

    Also ich gebe zu- auf Schule habe ich in den seltensten Fällen wirklich Bock. Aber ich weiß, dass du mit jeder gelernten Sache ein kleines Stückchen schlauer wirst- auch wenn du 80% davon eh wieder vergisst. Aber direkt nach der Grundschule arbeiten wäre halt auch krass ...

    Ich denke ja- Schule hat schon seinen Sinn Wenn man jetzt nicht das Pech hat irgendwie ein Außenseiter zu sein, findet man in den Schulen auch wahrscheinlich die meisten und eventuell besten/wichtigsten Freundschaften fürs Leben muss nicht immer sein, aber so eine Hand voll Leute kenne ich bis heute und unternehme auch gerne was mit denen (:


Ähnliche Themen

  1. Spottkommentare in der Schule
    Von Dylan Destination im Forum Gefühle & Kummer
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 05.09.2015, 13:54
  2. Angst vor Schule...
    Von EmmI im Forum Gefühle & Kummer
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 11:22
  3. Farbige Kontaktlinsen in der Schule?
    Von Mari im Forum Emo Styles & Fashion
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.10.2014, 16:12
  4. einen sinn im leben? warum ?
    Von Cute Emo Girl 2 im Forum Kreative Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 16:53
  5. Ständige Beleidigungen in der Schule.
    Von XxPikachuxX im Forum Gefühle & Kummer
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.12.2012, 12:04

Lesezeichen für Hat Schule einen Sinn?

Lesezeichen