+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 33 von 45
  1. #1
    Avatar von Larissa
    Dabei seit
    12/2014
    Bundesland
    Rheinland-Pfalz
    Ort
    Kaiserslautern
    Alter
    26
    Beiträge
    58

    Sind Emos dumm?

    Kennt ihr das auch? Ihr werdet für dumm gehalten, nur weil ihr Emo seid.
    Was soll das? Nur weil man anders ist, ist man doch nicht dumm.

    Ich verstehe nicht, wie solche Vorurteile entstehen können. Ihr?

  2. Nach oben    #2
    Avatar von LittleVali
    Dabei seit
    01/2015
    Alter
    22
    Beiträge
    679
    vielleicht weil die emos nicht akzeptieren und sie blöd machen wollen...kp

  3. Nach oben    #3
    Avatar von Manuel13
    Dabei seit
    09/2014
    Bundesland
    Österreich
    Alter
    23
    Beiträge
    276
    Kenn ich -.-
    Einer in meiner schule hat z.b behauptet emo bedeutet schwuler vampire -.-

  4. Nach oben    #4
    Avatar von dusseldino.vani
    Dabei seit
    04/2015
    Bundesland
    Baden-Württemberg
    Ort
    lörrach
    Alter
    22
    Beiträge
    7

    hey

    es gibt immer solche menschen die nichts zu tun haben und dann alles schlecht machen müssen. bei mir ist es so eine aus der neunten ruft mir und Lukas (auch emo auf meine schule) hinterher "emo,emo." ich sage dann immer nicht emo sondern günter aber lass sein ... oder ich mache mich darüber lustig aber so das die Person dann mitbekommt.

    LG Vani

  5. Nach oben    #5
    Avatar von Larissa
    Dabei seit
    12/2014
    Bundesland
    Rheinland-Pfalz
    Ort
    Kaiserslautern
    Alter
    26
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von Manuel13 Beitrag anzeigen
    Kenn ich -.-
    Einer in meiner schule hat z.b behauptet emo bedeutet schwuler vampire -.-
    Lol. das Dümmste das ich je gehört habe...

  6. Nach oben    #6
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von Larissa Beitrag anzeigen
    Kennt ihr das auch? Ihr werdet für dumm gehalten, nur weil ihr Emo seid.
    Was soll das? Nur weil man anders ist, ist man doch nicht dumm.

    Ich verstehe nicht, wie solche Vorurteile entstehen können. Ihr?
    Die Darstellung von Emo in den Medien ist entsprechend und leider - mit Blick in das Forum - erfüllen nun einmal auch genug Emos dieses Vorurteil. Angelernte Hilflosigkeit kann man - nicht ganz fernliegend als Unfähigkeit interpretiert - durchaus als Blödheit auslegen.

  7. Nach oben    #7
    Avatar von Filzlaus
    Dabei seit
    10/2013
    Bundesland
    Bayern
    Beiträge
    679
    Zitat Zitat von Herzrasen Beitrag anzeigen
    Die Darstellung von Emo in den Medien ist entsprechend und leider - mit Blick in das Forum - erfüllen nun einmal auch genug Emos dieses Vorurteil. Angelernte Hilflosigkeit kann man - nicht ganz fernliegend als Unfähigkeit interpretiert - durchaus als Blödheit auslegen.
    Oh das wollte ich, wenn ich auch nicht so schön formuliert hätte, auch eben dazu schreiben.

  8. Nach oben    #8
    Avatar von Shira
    Dabei seit
    05/2015
    Bundesland
    Baden-Württemberg
    Ort
    Am Arsch der Welt
    Alter
    23
    Beiträge
    11
    Ich habe das auch oft erlebt. In meiner Klasse haben sie mich alle angesprochen und die meisten haben gesagt dass ich dumm bin und/oder zu einem Psychologen müsste...

  9. Nach oben    #9
    Avatar von LittleVali
    Dabei seit
    01/2015
    Alter
    22
    Beiträge
    679
    Zitat Zitat von Shira Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch oft erlebt. In meiner Klasse haben sie mich alle angesprochen und die meisten haben gesagt dass ich dumm bin und/oder zu einem Psychologen müsste...
    so leute kenne ich zu gut

  10. Nach oben    #10
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2015
    Beiträge
    221
    So da ich mich selbst nicht zu der Gruppe von Emos zähle, muss ich mal eine kleine Zwischenfrage an alle stellen.
    Seid ihr wirklich so anders? O.K., ihr kleidet euch vielleicht anders und hört etwas andere Musik. Aber mal ernsthaft, soweit ich das mitbekommen habe, kleiden sich nicht alle Menschen gleich und es hören auch nicht alle Menschen die gleiche Musik. Dann habe ich noch mitbekommen, dass ihr irgendwie emotionaler wärt (ka ob das stimmt). Die Menschen, denen ich bisher begegnet bin, waren ebenfalls alle "unterschiedlich emotional".

  11. Nach oben    #11
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von jusu11 Beitrag anzeigen
    Seid ihr wirklich so anders? O.K., ihr kleidet euch vielleicht anders und hört etwas andere Musik. Aber mal ernsthaft, soweit ich das mitbekommen habe, kleiden sich nicht alle Menschen gleich und es hören auch nicht alle Menschen die gleiche Musik. Dann habe ich noch mitbekommen, dass ihr irgendwie emotionaler wärt (ka ob das stimmt). Die Menschen, denen ich bisher begegnet bin, waren ebenfalls alle "unterschiedlich emotional".
    Exakt so ist es.

    Daran merkt man halt, dass es eben eine ganz normale Jugendbewegung ist, die - wie alle Jugendkulturen - vornehmlich zur Orientierung dient, die nun einmal die meisten in der Pubertät verlieren. Und wie jede Jugendkultur meint auch diese, sei sei - anhand bestimmter Parameter - etwas ganz Besonderes. Dieses vermeintlich Besondere schafft das Ingroup-Bewusstsein, das für die Mitglieder die Orientierungsfunktion übernimmt.

  12. Nach oben    #12
    Avatar von Larissa
    Dabei seit
    12/2014
    Bundesland
    Rheinland-Pfalz
    Ort
    Kaiserslautern
    Alter
    26
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von jusu11 Beitrag anzeigen
    So da ich mich selbst nicht zu der Gruppe von Emos zähle, muss ich mal eine kleine Zwischenfrage an alle stellen.
    Seid ihr wirklich so anders? O.K., ihr kleidet euch vielleicht anders und hört etwas andere Musik. Aber mal ernsthaft, soweit ich das mitbekommen habe, kleiden sich nicht alle Menschen gleich und es hören auch nicht alle Menschen die gleiche Musik. Dann habe ich noch mitbekommen, dass ihr irgendwie emotionaler wärt (ka ob das stimmt). Die Menschen, denen ich bisher begegnet bin, waren ebenfalls alle "unterschiedlich emotional".
    Du hast schon Recht mit deinen Fragen, jeder Mensch ist verschieden.
    Ich finde auch nicht, dass man als "Emo" emotionaler ist als der Durchschnitt der Menschheit.
    Meiner Meinung nach ist der Begriff "Emo" einfach nur ein Wort, der die Menschen beschreibt, die nicht der gängigen Norm entsprechen.
    Zudem hat die Gesellschaft für jede Art der Abweichungen irgendwelche Bezeichnungen.
    Also wir sind alle ganz normale Menschen, die sich nun einmal etwas anders kleiden und andere Musik hören. Dann werden wir natürlich alle in einen Topf geworfen und dumme Vorurteile entstehen. Das ist einfach der Preis, den man zahlen muss, wenn man sich traut anders in der Gesellschaft aufzutreten.

    (Das ist nur meine Meinung!)

  13. Nach oben    #13
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Du unterstellst, dass es überhaupt eine Norm gibt. Die gibt es aber objektiv gesehen nicht.

  14. Nach oben    #14
    Avatar von Larissa
    Dabei seit
    12/2014
    Bundesland
    Rheinland-Pfalz
    Ort
    Kaiserslautern
    Alter
    26
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von Herzrasen Beitrag anzeigen
    Du unterstellst, dass es überhaupt eine Norm gibt. Die gibt es aber objektiv gesehen nicht.
    Mh, das finde ich schwer zu beantworten.
    Ich gebe dir vollkommen Recht, objektiv gesehen gibt es keine. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass doch eine besteht....

  15. Nach oben    #15
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von Larissa Beitrag anzeigen
    Mh, das finde ich schwer zu beantworten.
    Ich gebe dir vollkommen Recht, objektiv gesehen gibt es keine. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass doch eine besteht....
    Ja, das hat jeder. Aber jeder hat das aus seiner eigenen Wahrnehmung heraus. Der Fußball-Fanatiker wird sich und seine Fan-Freunde ebenso als etwas Besonders wahrnehmen, das (positiv) von der Norm abweicht. Würdest Du vielleicht nicht. Aus seiner Sicht ist das aber Realität. Oder der Öko, der seine Ingroup eben in anderen Ökos sieht und alle Nicht-Ökos als "Norm" begreift.

    Marx hat mal so schön gesagt, dass es nicht der Charakter des Menschen sei, der die Gesellschaft präge, sondern umgekehrt seine gesellschaftliche Stellung, die seinen Charakter bestimmt.

    Ich denke, dass "Charakter" problemlos auch durch "Wahrnehmung" ersetzt werden kann.

  16. Nach oben    #16
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2015
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Herzrasen Beitrag anzeigen
    Du unterstellst, dass es überhaupt eine Norm gibt. Die gibt es aber objektiv gesehen nicht.
    Die Norm wird als Menschlichkeit betitelt. Oberflächlich betrachtet wirken wir Menschen mit unseren Untergruppen, unseren unterschiedlichen Ansichten usw. so verschieden aber das Grundgerüst bleibt trotzdem gleich.

  17. Nach oben    #17
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von jusu11 Beitrag anzeigen
    Die Norm wird als Menschlichkeit betitelt. Oberflächlich betrachtet wirken wir Menschen mit unseren Untergruppen, unseren unterschiedlichen Ansichten usw. so verschieden aber das Grundgerüst bleibt trotzdem gleich.
    Hmm. Legt die Norm der Menschen denn Menschlichkeit an den Tag? Kommt vermutlich drauf an, was man darunter versteht - mit Blick darauf, dass die Mehrheit der Deutschen die Militäroperation gegen Flüchtlinge im Mittelmeer befürwortet, hab ich da so meine Zweifel.

  18. Nach oben    #18
    Avatar von Larissa
    Dabei seit
    12/2014
    Bundesland
    Rheinland-Pfalz
    Ort
    Kaiserslautern
    Alter
    26
    Beiträge
    58
    Da stimme ich dir zu 100% zu.
    Das ist wirklich eine sehr gute Veranschaulichung anhand guter Beispiele. Deine Argumentation ist ebenfalls gut durchdacht und klar strukturiert. Ich wünschte, ich könnte das nur halb so gut....

    Und das Zitat von Marx und deine Auslegung davon gefallen mir auch richtig gut^^

  19. Nach oben    #19
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von Larissa Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir zu 100% zu.
    Das ist wirklich eine sehr gute Veranschaulichung anhand guter Beispiele. Deine Argumentation ist ebenfalls gut durchdacht und klar strukturiert. Ich wünschte, ich könnte das nur halb so gut....

    Und das Zitat von Marx und deine Auslegung davon gefallen mir auch richtig gut^^
    <3
    Das war schon fast zu viel des Zuspruchs.

  20. Nach oben    #20
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2015
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Herzrasen Beitrag anzeigen
    Hmm. Legt die Norm der Menschen denn Menschlichkeit an den Tag? Kommt vermutlich drauf an, was man darunter versteht - mit Blick darauf, dass die Mehrheit der Deutschen die Militäroperation gegen Flüchtlinge im Mittelmeer befürwortet, hab ich da so meine Zweifel.
    Zunächst mal denke ich nicht, dass Menschlichkeit irgend etwas damit zu tun hat, was man selbst als gut oder schlecht bezeichnet. Außerdem kann man dabei nicht nur das "was" betrachten, sondern man muss auch das "warum" betrachten.

  21. Nach oben    #21
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von jusu11 Beitrag anzeigen
    Zunächst mal denke ich nicht, dass Menschlichkeit irgend etwas damit zu tun hat, was man selbst als gut oder schlecht bezeichnet. Außerdem kann man dabei nicht nur das "was" betrachten, sondern man muss auch das "warum" betrachten.
    Naja, aber mit Menschlichkeit - in Abgrenzung zur Tierwelt - wird in den Geisteswissenschaften ja grundlegend die Fähigkeit zur Selbsterkenntnis und damit die Fähigkeit zur Empathie bezeichnet. Und Empathie ist etwas sehr Grundlegendes, was keine Unterschiede kennt. Kinder zeigen das bis zu einem gewissen Alter ja sehr deutlich. Der Rest ist zivilisatorische Prägung, die es aus meiner Sicht abzugrenzen gilt.

    Das wäre jetzt ein Plädoyer dafür, dass Menschlichkeit eine recht universelle Normativität hat, die eben von Zivilisation überlagert wird.

    Aber Du hast bisher ja vor allem gesagt, was Menschlichkeit für Dich nicht ist. Aber was ist sie denn für Dich, wenn Du einen anderen Weg als den der Geisteswissenschaften wählst?



    PS.: Natürlich weiß man inzwischen, dass auch bestimmte Tiere die Fähigkeit zur Selbsterkenntnis haben und damit prinzipiell empathisch handeln können. Das führt aber ja nicht dazu, dass der Begriff von Menschlichkeit in der Wissenschaft überarbeitet worden wäre, eher gestehen wir bestimmten Tieren zu "recht menschlich" zu sein.

  22. Nach oben    #22
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2015
    Beiträge
    221
    Wie du schon gesagt hast, erkennt man Menschlichkeit vorallem bei Kleinkindern. Jedoch stellt man bei diesen nicht nur Empathie fest.
    2 Kinder 1 Bagger Was passiert? Sie streiten sich um den Bagger. Sie müssen erst dazu erzogen werden, zu teilen.>Egoismus ist menschlich
    Ein Kleinkind sieht einen Käfer oder eine Schnecke Was passiert? Es könnte den Käfer betrachten und schauen was er als nächstes macht.>Neugier ist menschlich
    Oder es tötet den Käfer.>Das Ausnutzen von Macht ist ebenfalls menschlich.
    Beides sind sehr einfache Beispiele und ein Kleinkind könnte selbst verständlich auch anders reagieren. Ich habe nur die wahrscheinlichsten Möglichkeiten benannt.
    Ich bezeichne alles als menschlich was ein Mensch tun oder nicht tun würde, wenn er keine Regeln oder Werte kennen würde, was schließlich größtenteils auf Kleinkinder zutrifft.

  23. Nach oben    #23
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von jusu11 Beitrag anzeigen
    Wie du schon gesagt hast, erkennt man Menschlichkeit vorallem bei Kleinkindern. Jedoch stellt man bei diesen nicht nur Empathie fest.
    2 Kinder 1 Bagger Was passiert? Sie streiten sich um den Bagger. Sie müssen erst dazu erzogen werden, zu teilen.>Egoismus ist menschlich
    Ein Kleinkind sieht einen Käfer oder eine Schnecke Was passiert? Es könnte den Käfer betrachten und schauen was er als nächstes macht.>Neugier ist menschlich
    Oder es tötet den Käfer.>Das Ausnutzen von Macht ist ebenfalls menschlich.
    Beides sind sehr einfache Beispiele und ein Kleinkind könnte selbst verständlich auch anders reagieren. Ich habe nur die wahrscheinlichsten Möglichkeiten benannt.
    Ich bezeichne alles als menschlich was ein Mensch tun oder nicht tun würde, wenn er keine Regeln oder Werte kennen würde, was schließlich größtenteils auf Kleinkinder zutrifft.
    Erst mal kann man Dir nur zustimmen. Der Empathie gegenüber Flüchtlingen steht vor allem eine Art Egoismus gegenüber. Wenn man simplifiziert - eigentlich müsste man erst einmal ja gucken, ob Xenophobie sich auf Egoismus runter brechen lässt. Die Frage ist ja an der Stelle, ob der Egoismus und der Zerstörungswille, die das Kind an den Tag legt, schon zivilisatorisch vorbestimmt sind. Ich würde Dir zunächst einmal zustimmen, dass dem nicht so ist, sondern dass auch diese Dinge dem Kind innewohnen. Aber sicher bin ich mir da nicht und dachte gerade, dass es vielleicht mal ganz spannend wäre, sich mit Literatur zur Kindentwicklung in indigenen Völkern anzusehen. Aus der Perspektive unseres westlichen Zivilisationsbegriffs heraus, sind diese Völker ja am ehesten zivilisationsfrei.

    Ich muss mir da mal Gedanken zu machen. Danke für den spannenden Beitrag.

  24. Nach oben    #24
    abgemeldet
    Dabei seit
    05/2015
    Beiträge
    221
    Zitat Zitat von Herzrasen Beitrag anzeigen
    Ich muss mir da mal Gedanken zu machen. Danke für den spannenden Beitrag.
    Auch wenn ich nicht bestreiten kann, dass uns eine Betrachtung der indigenen Völker der Sache höchstwahrscheinlich näher bringen wird, denke ich, dass auch bei ihnen Regeln und Werte existieren, welche den Menschen beeinflussen.
    Ich werde mir auf alle Fälle auch nochmal Gedanken zu dem Thema machen und den Dank kann ich nur erwidern.

  25. Nach oben    #25
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Klar wird es die geben. Das ist aber ja vielleicht gar nicht der Punkt. Die Frage ist eher, ob bei denen - trotz völlig anderer und in vielerlei Hinsicht weniger starker zivilisatorischer Prägung - ebenfalls solche kindlichen Bestrebungen/Verhaltensweisen auftauchen und wenn ja, sie in Maß und Ausprägung vergleichbar sind. Vermutlich wird das so sein, aber ich habe zu oft erlebt, dass irgendwer sich in einem an die Diskussion angrenzenden Teilbereich eine Spur besser auskannte und auf seriöse Studien verweisen konnte, Dir mir mein ganzes Postulat über den Haufen geworfen haben.

  26. Nach oben    #26

    Dabei seit
    05/2015
    Bundesland
    Bayern
    Ort
    Günzburg
    Alter
    23
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Shira Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch oft erlebt. In meiner Klasse haben sie mich alle angesprochen und die meisten haben gesagt dass ich dumm bin und/oder zu einem Psychologen müsste...
    so was hab ich au schon gesagt bekommen
    Aber mach dir nix draus, die haben selbst kein Leben und müssen sich mit dem der anderen beschäftigen

  27. Nach oben    #27

    Dabei seit
    05/2015
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Alter
    22
    Beiträge
    13
    Ich finds ja auch schon n'bisschen dumm sich selbst als "Emo" zu betiteln

  28. Nach oben    #28
    Avatar von ZOMBIEMUFFIN
    Dabei seit
    10/2014
    Bundesland
    Schweiz
    Ort
    Zürich
    Alter
    26
    Beiträge
    174
    Zitat Zitat von Supersweet Muskeln Beitrag anzeigen
    Ich finds ja auch schon n'bisschen dumm sich selbst als "Emo" zu betiteln
    Sich einer Gruppe zuzuordnen ist natürlich vor allem in der tollen Pubertät und hilft einem sich selbst zu finden oder so. Sehe darin nichts schlechtes solange man nicht vergisst das man individuell ist und nicht die Einstellung der Merheit der Gruppe blind übernehmen soll. ^^

  29. Nach oben    #29

    Dabei seit
    05/2015
    Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
    Alter
    22
    Beiträge
    13
    Joa gut da hast du schon recht
    Also du über mir :'D

  30. Nach oben    #30
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von Supersweet Muskeln Beitrag anzeigen
    Ich finds ja auch schon n'bisschen dumm sich selbst als "Emo" zu betiteln
    Naja, Dein Nutzername und das Profil - von Beiträgen will ich mal gar nicht reden - lassen nun auch nicht gerade auf sonderlich viel Tiefgang hoffen...

  31. Nach oben    #31
    Avatar von its time
    Dabei seit
    04/2015
    Bundesland
    Mecklenburg-Vorp.
    Ort
    irgendwo im nirgendwo ... also direkt neben dir *-*/// xD
    Alter
    24
    Beiträge
    69

    ...whatever...

    Zitat Zitat von Herzrasen Beitrag anzeigen
    Naja, Dein Nutzername und das Profil - von Beiträgen will ich mal gar nicht reden - lassen nun auch nicht gerade auf sonderlich viel Tiefgang hoffen...
    ...friendly friendly ^^ was nicht ist kann noch werden oder?
    --------------------------------------------------------------------------------

    Naja aber zurück zum Thema : Vorurteile findet man immer, weil man sich einfach besser fühlt wenn man wen hat den man runtermachen kann ...* uhooo da ist gleich ne gaanze Gruppe *O* dann kann ich mich gleich gaaanz viel besser fühlen*

    So allgemein gesprochen !!! (es trifft ja auch nicht auf alle zu ^^ ) nur kann man nichts anderes tuen als dagegen anzukämpfen ... sofern man das will :/ ich selber sehe eigentlich noch ehr dem momentanen Standart entsprechend aus, wesswegen ich noch keine wirkliche Erfahrung gemacht habe ^^

    so its time to fight :P

    lg
    its ^^

  32. Nach oben    #32
    abgemeldet
    Dabei seit
    12/2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von its time Beitrag anzeigen
    ...friendly friendly ^^ was nicht ist kann noch werden oder?
    Joa, meine Erwartungen sind da insgesamt eher gedämpft.

  33. Nach oben    #33
    Avatar von its time
    Dabei seit
    04/2015
    Bundesland
    Mecklenburg-Vorp.
    Ort
    irgendwo im nirgendwo ... also direkt neben dir *-*/// xD
    Alter
    24
    Beiträge
    69
    ... soll ich mich da jetzt angesprochen fühlen? D: xD


Ähnliche Themen

  1. Wo sind die Stiefelträger?
    Von Lupo im Forum Emo Styles & Fashion
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 20.08.2022, 01:26
  2. Sind EMOs ausgestorben?
    Von Dany G im Forum Emo-Szene & News
    Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 05.01.2021, 00:26
  3. Sind hier auch Schweizer (Emos)?
    Von xxCupCakex3xx im Forum Emo-Treffen
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 14.01.2018, 19:52
  4. Was wir lesen und wer wir sind
    Von T.K. im Forum Freizeit, Lifestyle & Philosophie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 18:37

Lesezeichen für Sind Emos dumm?

Lesezeichen